Suchen

Neue Linie für thermoplastische Spezialcompounds Lanxess erhöht Spezialcompound-Kapazitäten in Krefeld-Uerdingen

| Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Für rund sieben Millionen Euro hat Lanxess eine neue Linie zur Herstellung von Spezialcompounds in Betrieb genommen. Durch die zusätzliche Kapazität in Krefeld-Uerdingen erweitert der Konzern die Kapazitäten von Hochleistungscompounds auf Basis von Polyamid 6, Polyamid 66 und Polybutylenterephthalat (PBT).

Firmen zum Thema

Lanxess hat am Standort Krefeld-Uerdingen eine neue Linie zur Herstellung von Spezialcompounds in Betrieb genommen.
Lanxess hat am Standort Krefeld-Uerdingen eine neue Linie zur Herstellung von Spezialcompounds in Betrieb genommen.
(Bild: Lanxess)

Leverkusen – Der Spezialchemie-Konzern Lanxess hat am Standort Krefeld-Uerdingen eine neue Linie zur Herstellung von Spezialcompounds in Betrieb genommen. Die neue Linie hat eine Jahreskapazität von bis zu 10.000 t. Sie ergänzt im Werk Krefeld-Uerdingen die Compoundierstraßen, die zur Produktion von Polyamid-Compounds der Marke Durethan sowie PBT-Compounds der Marke Pocan ausgelegt sind. Für die Erweiterung der Produktionskapazitäten seiner technischen Kunststoffe hat das Unternehmen rund sieben Millionen Euro investiert.

Die neue Linie besteht aus einem Hochleistungs-Doppelschneckenextruder mit hochmoderner Rohstoffaufgabe, präziser Verwiegung sowie effizienter Kühl- und Klassiertechnologie, so das Unternehmen. Die Linie eigne sich zum Beispiel sehr gut für die mit Glasfasern hochverstärkten Polyamide, die im strukturellen Leichtbau von Automobilen Verwendung finden. Außerdem biete sie sich zur Produktion von Compounds mit hohen Mineralgehalten an, die in wärmeleitenden Gehäuseteilen etwa bei der Miniaturisierung von elektronischen Baugruppen zum Einsatz kommen. Großes Potenzial sieht das Unternehmen weiterhin bei flammgeschützten Compounds zum Beispiel für Bauteile in Elektroantrieben.

Internationaler Großanlagenbau GROAB ist eine Datenbank für den internationalen Großanlagenbau und bietet detailierte Informationen zu weltweiten Projekten aus über 13 Kategorien (Raffinerien, Erdöl-/Erdgasförderung, Energie/Kraftwerke, ...). Mindestens 15 neue und aktualisierte Projekte werden von uns jede Woche eingepflegt. Jetzt mehr zu GROAB erfahren und kostenlosen Testaccount erstellen.

Neben den deutschen Standorten in Krefeld-Uerdingen und Hamm-Uentrop betreibt Lanxess weltweit in allen relevanten Wirtschaftsregionen Compoundierlinien – so etwa in Wuxi, China, in Jhagadia, Indien, in Gastonia, USA, und im brasilianischen Porto Feliz. Im Jahr 2019 will der Konzern ein weiteres Compoundier-Werk im chinesischen Changzhou mit einer Jahreskapazität von rund 25.000 t eröffnen. Mit seinen World Scale-Produktionsanlagen in Krefeld-Uerdingen und Antwerpen zählt der Spezialchemie-Konzern weltweit zu den größten Herstellern von Polyamid 6-Basisharz.

(ID:45198998)