Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

Fässer Keine Korrosion dank Hastelloy-Fässer

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Die Fässer von Bolz Intec sind für hygienesensitive Bereiche prädestiniert. Die GMP-gerechten Deckelfässer sind stumpf geschweißt und ohne Spalten, die Nähte blecheben gewalzt sowie innen und außen fein verschliffen. Aus Hastelloy gefertigt, sind sie zudem hochkorrosionsbeständig.

Firmen zum Thema

Aufgrund der Nachfrage für Hastelloy C 22 hat Bolz Intec entschieden, dass Fass nun auch als Serienfass zu produzieren.
Aufgrund der Nachfrage für Hastelloy C 22 hat Bolz Intec entschieden, dass Fass nun auch als Serienfass zu produzieren.
(Bild: Bolz Intec)

Die Fässer sind leicht und absolut rückstandsfrei zu reinigen und weisen eine hohe Stabilität auch bei maximaler Beladung auf. Diese sind in verschiedenen Volumen von 0,5 - 260 l und in verschiedenen Durchmesser nach Kundenbedarf lieferbar. Die Oberflächen sind geschliffen oder elektropoliert für einen optimalen Produktaustrag von Ra (Rauheit) bis zu < 0,25 µm.

Neben den branchenüblichen Materialien wie 1.4301/AISI 304, 1.4404/AISI 316L bietet der Hersteller nun auch Fässer für extreme Bedingungen in 2.4602/C 22 Nickellegierung - Hastelloy an. Hastelloy C 22 ist ein sehr widerstandsfähiger Werkstoff z.B. gegen Chloridionen, wo selbst hochwertige Edelstähle sonst korrosionsgefährdet sind. Der Werkstoff ist beständig gegen Säuren wie Schwefel-, Phosphor-, Salpetersäure oder Chlordioxid.

(ID:44532205)