Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Technologischer Fortschritt Kein Vertrauen in KI? Das steckt hinter der Angst vor Künstlicher Intelligenz

| Autor / Redakteur: Marisa Tschopp / Matthias Back

Der Gedanke an autonome KI-Systeme löst bei vielen Menschen Unbehagen aus – auch in der Industrie. Eine Wissenschaftlerin erklärt, woher dieses Gefühl kommt und was man dagegen tun kann.

Firma zum Thema

Künstliche Intelligenz als neue Gottheit? Vielen ist der Gedanke an autonom agierende KI-Systeme jedenfalls heute schon unangenehm. Allerdings lohnt sich ein Blick auf die Fakten, denn es muss sehr klar differenziert werden, wo es Grund zur Sorge gibt und wo nicht.
Künstliche Intelligenz als neue Gottheit? Vielen ist der Gedanke an autonom agierende KI-Systeme jedenfalls heute schon unangenehm. Allerdings lohnt sich ein Blick auf die Fakten, denn es muss sehr klar differenziert werden, wo es Grund zur Sorge gibt und wo nicht.
(Bild: ©sdecoret - stock.adobe.com)

Nun sagen Sie, wie haben Sie's mit der Künstlichen Intelligenz? Diese Gretchenfrage mal eben schnell zu beantworten, dürfte den meisten Leuten schwer fallen. Zu komplex ist die Technologie, zu vielseitig. Dass einige auch in der Industrie gerade beim Thema Künstliche Intelligenz nicht wissen, was sie davon halten sollen, ist kein Wunder. Wir leben in einem Zeitalter von massivem „Information Overload“, Social-Media-Konsum und Fake News gepaart mit rasanten technologischen Entwicklungen. Sich einen allumfassenden Überblick zu machen, ist da für viele quasi unmöglich. Die daraus resultierende Unwissenheit sorgt für Unbehagen.

Event-Tipp der Redaktion

Erleben Sie auf dem 5. Smart Process Manufacturing Kongress (SPM) am 27. und 28. Oktober in Würzburg zukunftsweisende Impulse sowie lösungsorientierte Best Practices zum Thema Digitalisierung in der Prozessindustrie. Von Digitalem Engineering, über Data Analytics und Predictive Maintenance, Virtual und Augmented Reality bis hin zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Blockchain in der Chemie oder Pharmaindustrie - auf diesem Kongress tauscht sich die Community der Prozessindustrie aus. Hier erhalten Sie Orientierung, Ideen und Lösungsvorschläge.

Das Friss-oder-stirb-Problem: Um KI kommt niemand mehr herum

Ein zusätzliches Problem: Wenn Künstliche Intelligenz wirklich unsere gesamte Gesellschaft beeinflusst und uns alle betrifft, dann kommen wir in eine unangenehme Friss-oder-stirb-Situation. Die Bedrohung unserer Freiheiten und der Zwang, großen Tech-Giganten zu vertrauen, löst Widerstand aus. Die Angst vor Kontrollverlust entsteht. Der Hype bringt deshalb auch Hater mit sich – egal ob berechtigt oder nicht.