Suchen

Steigende Nachfrage Invista erhöht Nylon-6,6-Polymerkapazität in China

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Invista will seine 150.000-Tonnen-Nylon-6,6-Polymeranlage im Shanghai Chemical Industry Park (SCIP) um 40.000 t aufstocken. Das Unternehmen erwartet eine steigende Nachfrage in Asien. Der Bau ist für Mitte 2019 geplant, die erweiterte Produktion soll 2020 beginnen.

Firma zum Thema

Die Polymeranlage von Invista im im Shanghai Chemical Industry Park.
Die Polymeranlage von Invista im im Shanghai Chemical Industry Park.
(Bild: Business Wire)

Shanghai/China – Invista hat bereits in den vergangenen Monaten mehrere Bauvorhaben für den Ausbau der Nylon-6,6-Wertschöpfungskette angekündigt. Dazu zählte eine neue Adiponitril (ADN)-Anlage in China sowie zusätzliche ADN-Kapazitäten am US-Firmenstandort in Victoria und in einem Werk von Butachimie, dem Joint Venture von Invista mit Solvay in Frankreich.

„Wir haben in den letzten fünf Jahren mehr als eine Milliarde Dollar in die Nylon-6,6-Wertschöpfungskette investiert, haben uns kürzlich verpflichtet, eine Milliarde Dollar mehr zu investieren und bewerten den Markt weiterhin nach zusätzlichen Möglichkeiten für die Zukunft“, sagt Pete Brown, Vice President für Nylon Polymer bei Invista. Das Chemieunternehmen verfügt außerdem über eine 215.000 t schwere Hexamethylendiamin (HMD)-Anlage im Chemiepark in Shanghai.

(ID:45497676)