Prozessleittechnik Invensys sponsert erstes Eura Foxboro User Meeting

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Invensys Operations Management, globaler Lieferant von Technologiesystemen, Softwarelösungen und Consulting Services für die Prozessindustrie und industrielle Automatisierung war Sponsor des ersten Eura Foxboro User Meetings, das von Ineos in Köln initiiert wurde und Ende 2012 in Düsseldorf stattfand.

Firmen zum Thema

Thema des User Meetings waren u.a. neue Lösungen zur Virtualisierung im Bereich der Prozessleittechnik.
Thema des User Meetings waren u.a. neue Lösungen zur Virtualisierung im Bereich der Prozessleittechnik.
(Bild: Invensys)

Neuss – Das Ziel von Anwendertreffen ist es, Nutzer von Produkten der Marke Foxboro zusammenzubringen und eine Austausch- und Kommunikationsplattform zu schaffen. Das Besondere an User Meetings dieser Art ist, dass sie nicht vom Hersteller initiiert werden. In diesem Fall stand das Anwendertreffen unter der Schirmherrschaft von Ineos – größtes Chemieunternehmen in Köln und wichtiger Rohstofflieferant der weiterverarbeitenden chemischen Industrie. Organisiert wurde das Anwendertreffen von Andreas Weiss, Abteilung Prozessleitsysteme bei Ineos in Köln und langjähriger Anwender des Foxboro I/A Series Systems sowie anderer Produkte von Invensys Operations Management.

„Das Diskussionsspektrum und die Agenda orientierten sich an den Belangen und Interessen der Anwender von Foxboro-Produkten, auf deren Initiative sie auch beruhten. Im Vordergrund standen aktuelle Probleme und Lösungen. Insbesondere freuten wir uns über die Anwesenheit von Experten aus dem Haus Invensys, die uns Rede und Antwort standen“, so Andreas Weiss bei der Präsentation der User Group Organisation.

Daneben wurde auch die Implementierung einer Cyber Security Lösung bei Ineos in Köln vorgestellt. Weitere Themen waren die Roadmap des Foxboro Portfolios und neue Lösungen zur Virtualisierung im Bereich der Prozessleittechnik. Ebenso wurde die effiziente Modernisierung von Anlagen behandelt, d.h. eine strukturierte und strategische Herangehensweise an Upgradeprojekte erörtert, wenn es gilt, Kosten realistisch einzuschätzen, Risiken zu minimieren und auf die richtige Technologie zu setzen.

Kernstück von Foxboro ist das dezentrale I/A Series-Leitsystem, mit dem anlagenweit die Betriebsleistung und Betriebsmittelauslastung moderner Produktionsbetriebe optimiert werden kann. Neben umfassender Funktionsvielfalt steht das System für kontinuierliche Innovation bei gleichzeitiger Wahrung der Interoperabilität mit früheren Versionen.

Unter den hochkarätigen Teilnehmern befanden sich Vertreter namhafter Unternehmen aus der Prozessindustrie, darunter Bayernoil, Bayer Material Science, Ineos Köln, Saltigo, Vinnolit, Sandoz Kundl, DSM Linz, Infineum, Ineos Vinyls Deutschland, Wilhelmshaven, Roquette und Centre d'Expertises Industrielles (C.E.I.).

„Das Treffen war ein Erfolg für alle Beteiligten. Es wird auf jeden Fall weitere User Meetings dieser Art geben“, kündigt Andreas Weiss an.

(ID:37673560)