Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Touch-Panel-PCs mit Atex- und IECEx-Zulassung Gut bedient: So bringen Sie Industrie 4.0 in den Ex-Bereich

| Autor/ Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Uwe Harasko* / Dr. Jörg Kempf

Soll das Zukunftsprojekt Industrie 4.0 in der Prozesstechnik umgesetzt werden, müssen die dort verwendeten Maschinen und Anlagen modular aufgebaut sein. Industrie-PCs, die zur Bedienung und Überwachung eingesetzt werden, müssen dabei in vielen Fällen den Explosionsschutz-Anforderungen genügen.

Firmen zum Thema

Bedienlösungen mit einem modernen Oberflächen-Design sind bei Phoenix Contact auch für explosionsgefährdete Bereiche verfügbar.
Bedienlösungen mit einem modernen Oberflächen-Design sind bei Phoenix Contact auch für explosionsgefährdete Bereiche verfügbar.
(Bild: Phoenix Contact)

Aufgrund der fortschreitenden Vernetzung – insbesondere der Sensorik – fallen im industriellen Umfeld ständig größere Datenmengen an. Diese müssen an einen zentralen Leitstand sowie ein Manufacturing Execution System (MES) weitergeleitet werden. Die Modularisierung der Produktion erfordert jedoch, dass die Daten nicht nur im Leitstand, sondern auch lokal an den Produktionsmodulen zu überwachen sind. Darüber hinaus müssen die Mitarbeiter die Anlage vor Ort bedienen und an den Produktionsmodulen auf Fehlermeldungen reagieren können.

Vor diesem Hintergrund bietet sich die Nutzung von Touch-Panel-PCs auch in Bereichen an, in denen sie erheblichen Umwelteinflüssen bis hin zu einer Explosionsgefahr ausgesetzt sind.