Gleitschieberventile Gleitschieberventile in Sonderwerkstoffen für korrosive Anwendungen

Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Gleitschieberventile regeln flüssige, dampf- und gasförmige Medien präzise, schnell und wirtschaftlich. Vorteile dieser Regelventile sind u.a. ihre konstruktionsbedingte Kompaktheit, minimaler Bauraum und ihr Gewicht.

Anbieter zum Thema

(Bild: Schubert & Salzer / Christian Bucher)

Die Gehäuse der Gleitschieberventile von Schubert & Salzer wurden bisher aus C-Stahl 1.0570 bzw. 1.0619 sowie aus Edelstahl 1.4571 bzw. 1.4581 gefertigt. Ab sofort werden sie auch in den Sonderwerkstoffen Hastelloy, Monel, Titan, 1.4539 Edelstahl und Duplex-Stahl fein abgestuft in den Nennweiten DN15 bis DN250 angeboten. Damit können die Vorteile dieser Regel- und Absperrventile auch für Prozesse mit kritischen, aggressiven und hochkorrosiven Medien genutzt werden.

ACHEMA: Halle 11.1,Stand F46

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43377217)