Devestitionsprogramm Erfolgreicher Verkauf: Clariant trennt sich von Pigmentgeschäft

Redakteur: Alexander Stark

Das Spezialchemieunternehmen Clariant hat eine finale Vereinbarungen über die Veräußerung seines Pigmentgeschäfts mit einem Konsortium bestehend aus der Heubach Group und SK Capital Partners erzielt. Im Rahmen der Transaktion wird das Pigmentgeschäft mit einem Unternehmenswert von umgerechnet 739 bis 785 Millionen Euro bewertet. Clariant will aber einen 20-%igen Anteil in das kombinierte Geschäft reinvestieren.

Firmen zum Thema

Ein Konsortium von Heubach Group und SK Capital Partners hat das Pigmentgeschäft von Clariant übernommen.
Ein Konsortium von Heubach Group und SK Capital Partners hat das Pigmentgeschäft von Clariant übernommen.
(Bild: Clariant)

Muttenz/Schweiz – Auch nach dem Verkauf seines Pigmentgeschäfts an Heubach und SK Capital Parnters wird Clariant ein Fünftel der Anteile an dem neue Unternehmen halten. Das kombinierte Unternehmen soll ein globaler Pigmentanbieter mit circa 3000 Mitarbeitenden, einem jährlichen Umsatz von mehr als 900 Millionen Euro sowie umfangreichen Service- und Produktionskapazitäten weltweit werden. Durch die Reinvestition will Clariant an der weiter zunehmenden Profitabilität des Pigmentgeschäfts teilhaben, die aus einem begonnenen Effizienzprogramm resultiert, und zudem von zukünftigen Wachstumschancen sowie von Synergieeffekten aus der Kombination mit dem Heubach-Pigmentgeschäft profitieren.

Die Transaktion erfolgt vorbehaltlich der üblichen Abschlusskonditionen und der aufsichtsbehördlichen Genehmigungen. Die Parteien gehen davon aus, dass die Transaktion im ersten Halbjahr 2022 abschlossen wird. Der Pigments-Anteil an der Beteiligung an Infraserv Höchst Deutschland ist nicht Teil der Transaktion.

Mit dem Abschluss der Transaktion wird Clariant ihre geplanten Devestitionen im Rahmen der Portfolioneuausrichtung beenden, nachdem zuvor bereits das Healthcare-Packaging- und das Masterbatches-Geschäft veräußert worden waren. Die Pigments-Devestition schließt der Konzern seine Transformation ab, die sich auf die Ausrichtung auf hochwertige Spezialitäten mit überdurchschnittlichem Wachstum, höherer Profitabilität und stärkerer Cash-Generierung fokussiert. Der Erlös aus dem Verkauf des Pigmentgeschäfts soll für Investitionen in Wachstumsprojekte innerhalb der Kerngeschäftsbereiche, für die Umsetzung der Strategie mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation, für die Finanzierung der Programme zur Performance-Verbesserung sowie zur Stärkung der Bilanz und für die Finanzierung der Reinvestition in das kombinierte Pigmentgeschäft von Clariant und Heubach verwendet.

(ID:47468885)