Fremdleistungsmanagement

Einfachmacher aus der IT – Verbesserung des Fremdleistungsmanagements

Seite: 2/4

Anbieter zum Thema

Für Pool4Tool ist der Einsatzbereich Fremdleistungsmanagement interessantes Neuland. „In der Regel kommt die Initiative für ein gemeinsames Projekt vom Einkaufsleiter oder vom Supply Chain Manager. Die Zusammenarbeit mit einer neuen „Nutzergruppe“ bestätigt den vielfältigen Anwendungsbereich unserer Lösung und die Flexibilität des Tools“, meint Michael Rösch, COO von Pool4Tool.

„Grünes Licht“ für Lieferanten

Merck hat verbindliche Standards für technische Lieferanten formuliert. Deren Einhaltung zu überprüfen, ist die Aufgabe von Technical Contracting in enger Abstimmung mit Group Procurement. Neben bestimmten Kriterien, die Lieferanten zu erfüllen haben, um eine Freigabe zu erhalten, werden sie auch hinsichtlich ihrer Performance überprüft und bewertet. Verstößt ein Lieferant gegen Vorschriften, gibt es Strafpunkte, die in der Sicherheitsdatenbank erfasst werden. Das ist z.B.der Fall, wenn die erforderliche Schutzausrüstung nicht getragen wird. „Der Mensch ist das größte Sicherheitsrisiko“, weiß Vogler.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Allein für den technischen Bereich in Darmstadt zählt Merck mehrere tausend Lieferanten, für die eine Vielzahl von Informationen verwaltet und weiter verarbeitet werden müssen. Heute übernimmt Pool4Tool sehr viele dieser Aufgaben. Zum Beispiel schlägt das System Lieferanten für unterschiedliche Warengruppen vor. Alle anderen sind blockiert. Der Nutzer erkennt den Status eindeutig über die einfache Ampeldarstellung: grün bedeutet „freigegeben“, rot steht für „blockiert“ und der gelbe Status sagt aus, dass hier noch Überprüfungen erforderlich sind, Unterlagen noch fehlen oder ein Audit absolviert werden muss.

Welcher Lieferant „grünes Licht“ bekommt, bestimmt der Lead Buyer der entsprechenden Warengruppe. „Das System unterstützt uns, die Anzahl der Lieferanten wesentlich besser zu steuern und die Qualität der Leistungserbringung nachhaltig zu steigern“, freut sich Vogler.

Anwenderfreundliche Bedienung

Die hohe Usability von Pool4Tool erleichtert die Eingabe für alle Datenerzeuger und das Finden von aktuellen und richtigen Informationen durch die Datenempfänger. Davon profitieren unternehmensinterne Kunden, also Beauftrager, genauso wie das Vertragsmanagement, der Einkauf, der Werksschutz und auch die Lieferanten.

(ID:44623869)