Worldwide China Indien

Dosierpumpe

Einfache Einbindung einer Schrittmotorpumpe in ein Profibus-System

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Die Schrittmotorpumpe iStep vereint ein intelligentes Antriebskonzept mit der Genauigkeit einer Membrandosierpumpe.
Die Schrittmotorpumpe iStep vereint ein intelligentes Antriebskonzept mit der Genauigkeit einer Membrandosierpumpe. (Bild: Sera)

Sera hat für seine Schrittmotorpumpe iStep ein Interface-Modul entwickelt, mit dem sich die Dosierpumpe in ein Profibus-System einbinden und somit zentral ansteuern und parametrieren lassen.

Die Schrittmotorpumpe iStep von Sera vereint ein intelligentes Antriebskonzept mit der Genauigkeit einer Membrandosierpumpe und setzt laut Hersteller damit neue Maßstäbe in Bezug auf Genauigkeit, Vielseitigkeit, Ergonomie und Zuverlässigkeit in der Fluiddosierung. Dank der mehrsprachigen, intuitiven Menüführung und einem Spannungsbereich von 110-240 V, 50/60 Hz kann die Pumpe weltweit eingesetzt werden.

Mit dem neu eingeführten Interface Module von Sera ist nun auch die Einbindung in ein Profibus-System möglich. Profibus, im Speziellen die Variante Profibus DP, wird zur zentralen Auswertung und Steuerung von Sensoren und Aktoren in der Automatisierungstechnik genutzt. Neben den vielen Standarddiagnosemöglichkeiten steht hier vor allem die Vernetzung mehrerer Steuerungen untereinander im Vordergrund.

Maximale Flexibilität und einfachste Installation/Integration standen bei der Entwicklung im Vordergrund. So sei die Installation sehr einfach, betont der Hersteller: Ein Y-Verteilerstück wie sonst üblich, ist nicht notwendig, da das Interface Module sowohl mit einem Ein- als auch mit einem Ausgang ausgestattet ist. Es kann nicht nur direkt an der Pumpe, angebracht werden, mit der mitgelieferten Wandhalterung ist eine einfache Montage möglich.

Entsprechend ausgestattete Pumpen lassen sich zentral ansteuern, eine Datenübertragung und Parametrierung mehrerer Pumpen ist ohne Handbedienteil ebenfalls möglich.

Das Interface Module unterstützt die beiden Standards DP-V0 und DP-V1 und kann dadurch sowohl in der Prozess- und Automatisierungstechnik, als auch in der Verfahrenstechnik genutzt werden. Es ist optional zu jeder iStep-Pumpe erhältlich und kann auch nachgerüstet werden.

Noch in diesem Jahr will Sera Produktanpassungen vornehmen, um das Interface Module auch für weitere Pumpenreihen nutzbar zu machen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44936845 / Pumpen)