Suchen

Meilenstein Thermische Verfahrenstechnik

wird präsentiert von

Alfa Laval

Pumpen für hygienische Prozesse Die Zwei-in-Eins-Pumpenlösung für hygienische Prozesse

| Redakteur: Dominik Stephan

Zentrifugal- und Verdrängerpumpen in einem Gerät: Das will der schwedische Apparatebauer Alfa Laval mit der Twin Screw geschafft haben. Die Pumpe soll besonders gleichmäßig und effektiv auch stückige, scherempfindliche oder abrasive Medien, etwa in der Milch-, Nahrungsmittel-, Getränke- und Körperpflegeindustrie fördern, verspricht der Hersteller, und das pulsationsarm und produktschonend.

Firmen zum Thema

Die Schraubenspindelpumpe Alfa Laval Twin Screw ist für den flexiblen Einsatz in der Milch-, Nahrungsmittel-, Getränke- und Körperpflegeindustrie ausgelegt.
Die Schraubenspindelpumpe Alfa Laval Twin Screw ist für den flexiblen Einsatz in der Milch-, Nahrungsmittel-, Getränke- und Körperpflegeindustrie ausgelegt.
(Bild: Alfa LAval)

Die Twin Screw ermöglicht durch den "Zwei-in-Eins-Betrieb" die einfache Handhabung von Prozessmedien unterschiedlicher Viskositäten sowie von CIP-Flüssigkeiten, erklärt Alfa Laval. Das vereinfache die Rohrleitungsführung und den Einsatz von verschiedenen Pumpen, senk edie Kosten und minimiere das Kontaminationsrisiko. Das hohe Saugvermögen mit niedrigem NPSH-Wert erlaubt eine flexible Installation und erhöht die Produktausbeute. Zugleich verhindern das pulsationsarme Design und die schonende Förderung von stückigen Medien das Auftreten von Produktschäden.

46141750

Für den geplanten Einsatzzweck in hygienischen Prozessen ist die Pumpe FDA-konform in einem glatten Edelstahlgehäuse ausgeführt. Dazu kommt eine optionale ATEX-Ausführung für den Einsatz in Gefahrenbereichen. Zwischen den Lagern sorgen Steuerräder für einen optimalen Lagerabstand und die gleichmäßige Belastung der Wellenbaugruppe. Damit, so der Hersteller, ließen sich die Vibrationen im Betrieb deutlich senken, was auch einen weniger lauten Pumpenlauf zur folge hat.

Bildergalerie

Zusätzlich wird so die Betriebstemperatur gesenkt im Sinne der Arbeitsplatzsicherheit. Besonders wartungsfreundlich ist die von vorne einsetzbare Cartridge-Dichtung mit selbsteinstellendem Design für schnelle und einfache Dichtungswechsel ohne Ausbau der Pumpe. Der gute Zugang zu den Steuerrädern bei eingebauter Pumpe vereinfacht den Gleichlauf. Für den Schraubeneinstellungsprozess müssen weder das Getriebeöl abgelassen noch Kupplung oder Motor entfernt werden.

Anderthalb Jahrhunderte Temperier-Expertise

Bildergalerie mit 8 Bildern

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46349530)