Suchen

Übersicht Dichtungen

Dichten will gelernt sein

| Autor/ Redakteur: Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Bittermann / Wolfgang Ernhofer

Sie sind häufig das Sorgenkind der Instandhalter: die zum Abdichten von Flanschen, Armaturen, Pumpen und Kompressoren eingesetzten Profildichtungen, Stopfbuchsen und Gleitringdichtungen. Das liegt an den zunehmend anspruchsvolleren Einsatzbedingungen: Wachsende Drücke, zunehmende Umfangsgeschwindigkeiten und höhere Temperaturen fordern das Material. Neue Verordnungen sind ebenfalls zu beachten.

Firmen zum Thema

Flansche sind für rund 30 % der industriellen Emissionen verantwortlich. Deshalb schreibt die VDI 2290 nicht nur die Produktqualität der Dichtung vor, sondern auch die Art und Weise der Montage. Dräger MSI hat einen Leckagedetektor für brennbare Gase entwickelt.
Flansche sind für rund 30 % der industriellen Emissionen verantwortlich. Deshalb schreibt die VDI 2290 nicht nur die Produktqualität der Dichtung vor, sondern auch die Art und Weise der Montage. Dräger MSI hat einen Leckagedetektor für brennbare Gase entwickelt.
(Bild: Dräger MSI)

Dass selbst Konstrukteure von Hochleistungs-Sportfahrzeugen bei der Wahl einer Dichtung ins Schleudern kommen können, zeigte sich beim ersten wassergekühlten Porsche 911: Der getriebeseitige Radialdichtring der Kurbelwelle erwies sich bei einem Großteil der ersten Fahrzeuge als inkontinent. Materialwert: wenige Euro; Austauschkosten: 1500 Euro.

Radialwellendichtringe kommen auch in verfahrenstechnischen Anlagen zum Einsatz. Für hohe Temperaturen bis 200 °C und Umfangsgeschwindigkeiten bis 25 m/s bietet Freudenberg Sealing Technologies die Simmerring-Baureihe Radiamatic HTS II an. Mit einer Werkstoffkombination aus PTFE und Edelstahl und aufgrund der speziellen Konstruktion ist diese Dichtung für anspruchsvolle Anwendungen in der Prozessindustrie konzipiert.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Das besondere Lippenprofil dient der Optimierung von Anpresskräften, sodass sich die Dichtkraft mit steigendem Druck erhöhen kann und auch ein Temperaturanstieg rückformend auf die Dichtlippe wirkt. Damit sichert der Radiamatic HTS II auch bei hohen Umfangsgeschwindigkeiten oder hohen Drücken eine gute Abdichtung.

Energiesparende Cartridge-Dichtung

Die Ökodesign-Richtlinie gibt vor, die Leistungsaufnahme von Maschinen zu verringern. Das beschäftigt auch Dichtungshersteller. Mit Ecartex bietet Eagle Burgmann die Kombination aus einer Cartridge-Einheit mit Diamond-Face-Beschichtung. Diese DF-beschichteten Gleitringe zeichnen sich durch Härte, Verschleißfestigkeit und Wärmeleitfähigkeit aus. Der Energieverbrauch reduziert sich laut Hersteller um bis zu 80 %, die robusten Gleitringe verlängern die Laufzeit um bis zu 100 %.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42227775)