Worldwide China Indien

Medizinische Miniaturisierung

Covestro entwickelt Polycarbonat für dünnwandige Produkte in der Medizintechnik

| Redakteur: Alexander Stark

Der Fließspiraltest im Bild zeigt den verlängerten Fließweg, der mit dem Polycarbonat Makrolon Rx2235 möglich ist.
Bildergalerie: 1 Bild
Der Fließspiraltest im Bild zeigt den verlängerten Fließweg, der mit dem Polycarbonat Makrolon Rx2235 möglich ist. (Bild: Covestro)

Für dünnwandige Anwendungen in der Medizin hat Covestro das Polycarbonat Makrolon Rx2235 auf den Markt gebracht. Das neue medizinische Produkt verfügt laut Hersteller über eine gute Fließfähigkeit und eignet sich somit für Anwendungen zur Verabreichung von Medikamenten oder zum Einsatz in der Chirurgie, zum Beispiel für Produkte, die am Körper getragen werden wie Pen-Spritzen und Infusionssets.

Leverkusen – Der wachsende Miniaturisierungstrend im Gesundheitswesen wirkt sich nicht zuletzt auf das Produktdesign in diesem Segment aus. Die Folge sind immer kleinere Medizinprodukte mit einem nahtlosen, unauffälligen und leichtgewichtigen Design. Hierfür werden Werkstoffe mit exzellenten Fließeigenschaften benötigt, die für dünnwandige Anwendungen geeignet sind.

Das neue Polycarbonat von Covestro gibt Herstellern mit seiner hohen Transparenz und Robustheit die Möglichkeit, dünnwandige Produkte mit besonderen Designs und Eigenschaften zu entwickeln, so Pierre Moulinié, globaler Technologieleiter Gesundheit im Segment Polycarbonates. Er fügt hinzu, dass dank dünnerer Wände und stärkerer Kavitation mehr Material und somit auch Kosten eingespart werden können.

Covestro erhöht Beteiligung an TPU-Hersteller

Thermoplastisches Polyurethan

Covestro erhöht Beteiligung an TPU-Hersteller

29.11.18 - Covestro erhöht seine Beteiligung an dem Joint Venture DIC Covestro Polymer (DCP) von 50 % auf 80 %. Dafür muss das Unternehmen einen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag an den japanischen Joint Venture Partner DIC zahlen. Mit der Maßnahme will Covestro seine Geschäfte mit thermoplastischen Polyurethanen (TPU) ausbauen. lesen

Makrolon Rx2235 Polycarbonat ist biokompatibel gemäß den Prüfkriterien der ISO 10993-1 und eignet sich für Medizinprodukte, die mit Hilfe von Gammastrahlen oder Ethylenoxid sterilisiert werden. Es ergänzt das bereits existierende Polycarbonat Makrolon 2258, das sich ebenfalls zur Anwendung im medizinischen Bereich eignet. Dieser Typ erlaubt die EtO- und Dampfsterilisation, ist biokompatibel gemäß verschiedener ISO 10993-1 Prüfkriterien und bietet eine niedrige Viskosität sowie gute Entformbarkeit.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45725378 / Pharma)