Investition in Wachstumsmarkt Clariant startet Bau einer Produktionsanlage für Flammschutzmittel in China

Quelle: Pressemitteilung

Das Spezialchemieunternehmen Clariant hat den Bau seiner ersten Produktionsanlage für die Exolit OP Flammschutzmittel in China bekanntgegeben. Die Anlage entsteht am bereits bestehenden Standort an der Daya-Bucht in Huizhou in der Provinz Guangdong.

Firmen zum Thema

Die Produktionsanlage an der Daya-Bucht ist derzeit Standort der ersten Ethoxylierungsanlage von Clariant in Asien.
Die Produktionsanlage an der Daya-Bucht ist derzeit Standort der ersten Ethoxylierungsanlage von Clariant in Asien.
(Bild: Clariant)

Muttenz/Schweiz – Durch den Aufbau von Produktionskapazitäten für Exolit OP Flammschutzmittel am chinesischen Standort Huizhou, will Clariant seine Kunden in der Region schneller bedienen. Die Nachfrage nach nachhaltigen Flammschutzmitteln steige rasant in China und anderen asiatischen Märkten an, erklärte das Unternehmen. Dies sei auf das schnelle Wachstum im Bereich elektrischer und elektronischer Produkte und Komponenten zurückzuführen, insbesondere im Zusammenhang mit E-Mobilität, 5G-Kommunikationstechnologie und der Erweiterung von Verkehrsinfrastrukturen.

Die Produktionsanlage an der Daya-Bucht ist derzeit Standort der ersten Ethoxylierungsanlage des Konzerns in Asien. Abnehmer der dort erzeugten Produkte sind lokale Kunden des Geschäftsbereichs Care Chemicals, welche in den Bereichen Pharmazie, Personal-Care, Home-Care sowie Industrial Applications tätig sind.

Die Investition von umgerechnet rund 58 Millionen Euro ist Teil der Wachstumsstrategie des Unternehmens für China. Dabei spielen der Ausbau der Marktpräsenz, Kundenerfahrung und Innovationen, die die Nachhaltigkeitstransformation des Landes unterstützen, eine entscheidende Rolle. Diese Investition wird mit weiteren Maßnahmen unterstützt, zum Beispiel mit dem kürzlich fertiggestellten One Clariant Campus in Schanghai, der neu eröffneten, hochmodernen und gemeinsam mit Tiangang betriebenen Produktionsanlage in Canghzou und einer neuen Produktionsanlage für Catofin-Katalysatoren in Jiaxing, die 2022 den Betrieb aufnehmen soll. Clariant widmet rund 35 % ihrer Wachstumsinvestition China und erwartet, dass der Umsatzanteil der Region bis 2025 auf 14 % wachsen wird, ausgehend von einem Umsatzanteil von zehn Prozent im Gesamtjahr 2020.

Der Bau der neuen Produktionsstätte hat mit der kürzlich erfolgten Spatenstich-Zeremonie begonnen. Die Fertigstellung des Projekts und die Eröffnung der Anlage sind für 2023 geplant.

(ID:47908712)