Dechema-Forum Circular Economy: Ein Vexierbild?

Ein Gastkommentar von Dr. Kathrin Rübberdt, Bereichsleiterin Wissenschaft & Industrie der Dechema e.V.

Mögen Sie Vexierbilder? Das sind diese mehrdeutigen Bilder, die je nach Betrachtungsweise eine Vase oder ein Profil, eine alte Frau oder ein junges Mädchen zeigen. Hier gibt es kein richtig oder falsch: Beide Bedeutungen stimmen – man kann eben nur nicht beide gleichzeitig scharf sehen.

Anbieter zum Thema

Dr. Kathrin Rübberdt ist Bereichsleiterin Wissenschaft & Industrie der Dechema e.V.
Dr. Kathrin Rübberdt ist Bereichsleiterin Wissenschaft & Industrie der Dechema e.V.
(Bild: Dechema)

Ist auch die Circular Economy ein Vexierbild? Fast könnte man diesen Eindruck bekommen: Betrachtet man den Stoffkreislauf für Kohlenstoff, Metalle oder anorganische Rohstoffe und die damit verbundenen Prozesse, geht es vor allem um die Nutzung von Seiten- und Restströmen, aber auch um Verfahren wie das chemische Recycling, bei dem Materialien ziemlich rigoros in ihre kleinsten Bausteine zerlegt und weit vorne in der Wertschöpfungskette in den Zyklus zurückgeführt werden. Beschäftigt man sich dagegen mit Produktkreisläufen für Batterien, Kraftfahrzeuge oder Elektrolyseure, stehen vor allem Fragen der Logistik, des Produktdesigns und der Zerlegung in Komponenten aus möglichst einheitlichen Werkstoffen im Vordergrund.

Kann man beide Perspektiven gleichzeitig betrachten? Wer das bei einem Vexierbild versucht, wird feststellen, wie schwierig das ist. Wir probieren es beim 60. Tutzing-Symposium vom 16. bis 18. Mai 2022 trotzdem: Ein Expertenkreis, in dem viele der Gremien von Processnet und Dechema vertreten sind, hat dafür in Workshops und Diskussionsrunden die Grundlagen in einem Diskussions- sowie einem Motivationspapier geschaffen, die zu einem umfassenden Positionspapier weiterentwickelt werden sollen. Ziel ist es, die Circular Economy sowohl aus Produkt- als auch aus Stoffstrom- bzw. Materialsicht zu betrachten, denn für deren Umsetzung braucht man beides – so wie die Kontur der Vase im Vexierbild nur zu sehen ist, weil auch das Profil da ist.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48020820)