Worldwide China Indien

Sicherheitsystem

Bringen Sie ihre Prozessanlage auf den neuesten Sicherheitsstand

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Hima hat mit der Hiquad X ein neues programmierbares Sicherheitssystem auf den Markt gebracht.
Bildergalerie: 1 Bild
Hima hat mit der Hiquad X ein neues programmierbares Sicherheitssystem auf den Markt gebracht. (Bild: Hima)

Ein neues programmierbares Sicherheitssystem von Hima soll Modernisierungen von Prozessanlagen vereinfachen.

Seit 30 Jahren gibt es das Sicherheitssystem Hiquad. In dieser Zeit hat Hima mehr als zehntausend Installationen in Prozessanlagen installiert.

Jetzt hat der Sicherheitsexperte die Weiterentwicklung Hiquad X auf den Markt gebracht, die sich in die sich in die Smart Safety Plattform eingliedert. Da Hard- und Software aufeinander abgestimmt sind erhalten Anlagenbetreiber eine skalierbare Lösung, mit der sie von kleinen Einzelanwendungen bis hin zu komplexen Architekturen von Großanlagen die kompletten Safety- und Security-Bedürfnisse bedarfsgerecht abdecken können.

Frei kombinierbare Komponenten

Die Smart Safety Plattform nutzt Basiskomponenten, die für alle Hima-Produktfamilien identisch sind, u.a. Betriebssystem, Engineering-Tool und Kommunikation über Safeethernet. Die Plattformkomponenten sind frei kombinierbar. Dank des ganzheitlichen Ansatzes nutzen Unternehmen damit eine Lösung aus einer Hand und können die Komplexität ihrer Anlagen erheblich reduzieren.

Die Hiquad X erreiche mit der Implementierung der Plattform-Technologie eine neue Leistungsdimension, erklärt Hima. So profitierten Anwender von einer verringerten Systemzyklus- und Reaktionszeit, gerade bei Gleitkommaberechnungen. Weitere Vorteile ergeben sich aus der erhöhten Diagnosefähigkeit, die eine schnellere Fehlerverfolgung im Wartungsfall zulässt.

Die flexiblere Systemarchitektur ermöglicht zum einen den punktuellen Einsatz von redundanten Modulen bis hin zur kompletten Redundanz. Zum anderen lassen sich nachträgliche Anpassungen am System bei Applikationsprogrammen, Hardware und Kommunikation vornehmen – sogar im laufenden Betrieb.

Keine separaten Trennschaltverstärker für SIL 3

Das weiterentwickelte System ermöglicht zudem den Einsatz von SIL3-Modulen mit integrierter Eigensicherheit (Ex-Schutz). Sie benötigen keine separaten Trennschaltverstärker für Ihre eigensicheren SIL-Kreise mehr. Die Vorteile der mitgelieferten Diagnose können somit ohne Einbußen bis zum Feldgerät in Anspruch genommen werden. Hinzu kommt die Vereinfachung von Planung, Dokumentation und Nachweisführung der Eigensicherheit. Als großen Pluspunkt nennt Hima, dass fehlerhafte Anlagenabschaltungen durch defekte Trennschaltverstärker entfallen. Dies wird durch die redundanten Verschaltungsmöglichkeiten ermöglicht, die stets einen Austausch defekter Systemkomponenten im laufenden Betrieb zulassen.

Selbstverständlich lässt sich das Hiquad X System mit jedem Prozessleitsystem (PLS) auch auf redundantem Wege verbinden. Es läuft selbst dann autark weiter, wenn ein Fehler im PLS oder der Kommunikation auftritt. Dabei helfen die eingebauten Security-Mechanismen. Sie erzeugen eine virtuelle und auch physikalische Separierung beim Einsatz von Standard-Protokollen.

Hima-Kunden, die bereits Hiquad-Systeme nutzen, profitieren bei der Modernisierung von kurzen Anlagenstopps und erheblich reduzierten Aufwänden im Vergleich zu Neuinstallationen. Die E/A-Module einschließlich Feldverdrahtung können weiterverwendet werden, Sie sparen hierdurch Investitionen, Prüfungs- und Dokumenationsaufwand.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46130863 / Explosionsschutz)