Worldwide China Indien

Übernahme

Bosch vollzieht die Übernahme von Eisai Machinery

| Redakteur: Manja Wühr

Yasushi Okada, Vizepräsident, Globales Maschinengeschäft Eisai, Kenji Hanawa, Präsident von Eisai Machinery und Joachim Baczewski, Geschäftsleiter von Bosch Packaging Technology Japan, besiegeln den Abschluss der Akquisition.
Yasushi Okada, Vizepräsident, Globales Maschinengeschäft Eisai, Kenji Hanawa, Präsident von Eisai Machinery und Joachim Baczewski, Geschäftsleiter von Bosch Packaging Technology Japan, besiegeln den Abschluss der Akquisition. (Bild: Bosch)

Bosch Packaging Technology konnte seine Kompetenz in der pharmazeutischen Inspektionstechnologie erweitern. Die Kartellbehörden haben die Übernahme von Eisai Machinery ohne Einschränkungen genehmigt.

Stuttgart, Tokyo/Japan – Bosch hat die Übernahme des Maschinengeschäfts (nachstehend Eisai Machinery) von Eisai, einem japanisch Pharmaunternehmen mit Sitz in Tokyo, vollzogen. Die Kartellbehörden haben die Transaktion ohne Einschränkungen genehmigt. Das gesamte Anlage- und Kapitalvermögen von Eisai Machinery wurde auf die Bosch-Gruppe übertragen. Das japanische Unternehmen ist auf Herstellung, Verkauf und Export von Inspektionstechnologie, pharmazeutischen Anlagen und Verpackungsmaterialien spezialisiert. Die Inspektionstechnologie von Eisai Machinery kommt bei der Herstellung flüssiger und trockener Pharmazeutika zum Einsatz, etwa bei Ampullen, Spritzen und Vials sowie Tabletten. Das Angebotsspektrum reicht von Standardlösungen bis hin zu vollautomatisierten Hochleistungssystemen. Weltweit sind über 1000 Inspektionsmaschinen von Eisai im Einsatz.

„Die Erweiterung unseres Portfolios um diese Kompetenzen stärkt unsere Position als Anbieter von Komplettlösungen für die pharmazeutische Industrie“, betont Friedbert Klefenz, Vorsitzender des Bereichsvorstands von Bosch Packaging Technology. „Wir werden unsere Expertisen rasch zusammenführen und unsere globale Präsenz weiter ausbauen.“ Joachim Baczewski, Geschäftsleiter Bosch Packaging Technology in Japan, fügt hinzu: „Das kombinierte Produktportfolio und das gemeinsame Know-how von Bosch Packaging Technology und Eisai Machinery bilden die Grundlage, um unseren Kunden ein umfassendes Spektrum innovativer Lösungen anbieten zu können.“

Sichere Pharmazeutika

„Wir tragen zur Sicherheit pharmazeutischer Produkte bei, die von Patienten weltweit verwendet werden“, erläutert Kenji Hanawa, Präsident von Eisai Machinery. „Mit Bosch haben wir einen Partner gefunden, der unsere Vision teilt.“ Eisai Machinery entwickelt automatische Inspektionsmaschinen, die Partikel und fehlerhafte Füllstände sowie kleinste, für das menschliche Auge unsichtbare Risse im Glas identifizieren. So werden Produktfehler schnell erkannt und korrigiert. Mit der Übernahme von Eisai Machinery will Bosch höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards sicherstellen und sieht sich für künftige Herausforderungen gut aufgestellt. Im Jahr 2010 erwirtschaftete Eisai Machinery rund 76 Millionen Euro Umsatz.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33463650 / Logistik/Verpackung)