Instandhaltungsauftrag Bilfinger soll Anlagen von OMV warten

Redakteur: Alexander Stark

Über die nächsten acht Jahre wird Bilfinger die Anlagen, Feldrohrleitungen und Sonden der österreichischen Öl- und Gasfördertochter der OMV instandhalten. Einen entsprechenden Rahmenvertrag hat OMV Austria Exploration & Production nun mit dem Industriedienstleister abgeschlossen.

Firma zum Thema

Als Instandhaltungspartner von OMV soll Bilfinger über die nächsten acht Jahre zu einem reibungslosen Betrieb der Anlage beitragen.
Als Instandhaltungspartner von OMV soll Bilfinger über die nächsten acht Jahre zu einem reibungslosen Betrieb der Anlage beitragen.
(Bild: Bilfinger)

Wien/Österreich – Der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV Austria Exploration & Production hat mit Bilfinger einen Rahmenvertrag über umfassende Instandhaltungsleistungen abgeschlossen. Der Vertrag hat eine Laufzeit von acht Jahren und umfasst alle Anlagen, Feldrohrleitungen und Sonden des Unternehmens. Zu den vereinbarten Leistungen gehören die vorausschauende Wartung und die Instandsetzung, Aktivitäten im Klein-Stahlbau, bei Rohrleitungsmontagen, beim Pipelinebau und in der EMSR-Technik (Elektrische Mess-, Steuer- und Regelungstechnik), die Lagerwirtschaft, Engineering- und Dokumentations-Leistungen sowie kleinere Projekte. Der Auftrag wird im Segment Engineering & Maintenance Europe verbucht.

Ausgeführt werden die Leistungen von Bilfinger Industrial Services in Österreich. Im Gerüstbau und bei Isolierungsarbeiten unterstützt außerdem Bilfinger Arnholdt. Insgesamt werden rund 80 Beschäftigte des Dienstleisters auf den Standorten des Auftraggebers aktiv sein, die sich mehrheitlich in Niederösterreich befinden.

Bilfinger erbringt dort Services für alle relevanten und im Öl-&-Gas-Bereich üblichen Ober-Tage-Gewerke. Hierzu zählen Mechanik, Rohrleitungen, EMSR, Rotating Equipment, Armaturen, Isolierung, Gerüstbau, Korrosionsschutz und weitere Instandhaltungs- und Projektleistungen. Vertragsstart war Mitte August 2021. Derzeit läuft eine dreimonatige Mobilisierungsphase, in der die notwendigen Vorbereitungen getroffen werden, damit alle vertraglichen Leistungen ab Mitte November vollinhaltlich übernommen werden können.

(ID:47642457)