Suchen

K 2016: Faserdosierer Auch lange Fasern sicher dosieren

| Redakteur: Dominik Stephan

Ein neuer Faserdosierer von Brabender Technologie erweitert das Spektrum der Dosierung von langen und unregelmäßigen Fasern: War die Faserdosierung bislang eher auf sehr kurze, kompakte Faserbündel wie zum Beispiel Glasfasern ausgerichtet, so ist mit dem neuen Gerät jetzt auch die exakte Verarbeitung von Naturfasern, Holzfasern, langen Karbonfasern oder Folienschnitzeln möglich.

Firmen zum Thema

„Dieser einzigartige und innovative Aufbau bewirkt eine Zwangsbefüllung der Schnecke“, erläutert Norbert Marek, der Ideengeber der Entwicklung. Da das Fließverhalten der Produkte sehr unterschiedlich ist, wird jeweils eine individuelle Auslegung durchgeführt.
„Dieser einzigartige und innovative Aufbau bewirkt eine Zwangsbefüllung der Schnecke“, erläutert Norbert Marek, der Ideengeber der Entwicklung. Da das Fließverhalten der Produkte sehr unterschiedlich ist, wird jeweils eine individuelle Auslegung durchgeführt.
(Bild: Brabdender)

Ein neuer Faserdosierer von Brabender Technologie erweitert das Spektrum der Dosierung von langen und unregelmäßigen Fasern: War die Faserdosierung bislang eher auf sehr kurze, kompakte Faserbündel wie zum Beispiel Glasfasern ausgerichtet, so ist mit dem neuen Gerät jetzt auch die exakte Verarbeitung von Naturfasern, Holzfasern, langen Karbonfasern oder Folienschnitzeln möglich.

Möglich wird die Dosierung solch langer Fasern durch die Verwendung einer speziellen Faserschnecke, eines großflächigen Steilwandbehälters sowie einer besonderen Rührwerksgeometrie und -platzierung.

Kein Geheimnis ist dagegen die Relevanz der Steuerung für eine funktionssichere Faserdosierung. Essenziell ist das Verhältnis der Schnecken- zur Rührwerksdrehzahl. Das konkrete Verhältnis von Schnecke und Rührwerk kann in Versuchen im Technikum individuell ermittelt und bei der Inbetriebnahme nachjustiert werden.

K: Halle 10, Stand A41

(ID:44290215)