Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

TOC-Analysatoren Analysatoren vereinfachen Gesamtproteinbestimmung

| Redakteur: Kristin Breunig

Die multi N/C pharma-Serie von Analytik Jena bekommt Zuwachs. Gleich zwei TOC-Analysatoren sollen noch gezielter auf die Anforderungen der pharmazeutischen Industrie reagieren.

Firmen zum Thema

Der TOC-Analysator multi N/C 2100S von Analytik Jena ergänzt die multi N/C pharma-Serie. Er ist auf die Impfstoffqualitätskontrolle über die Gesamtstickstoffmessung spezialisiert.
Der TOC-Analysator multi N/C 2100S von Analytik Jena ergänzt die multi N/C pharma-Serie. Er ist auf die Impfstoffqualitätskontrolle über die Gesamtstickstoffmessung spezialisiert.
(Bild: Analytik Jena)

Der TOC (organischer Gesamtkohlenstoff)-Analysator multi N/C 2100S pharma ist spezialisiert auf die Impfstoffqualitätskontrolle über die Gesamtstickstoffmessung. Das System ermöglicht dank der Direktinjektion der Proben, die vollautomatisierte und verschleppungsfreie Gesamtproteinanalyse. Die Qualitätskontrolle von Impfstoffen soll sich mit diesem TN-Analysator zeit- und kostensparender bewerkstelligen lassen, teilt der Hersteller mit.

Das Schwestermodell multi N/C 3100 pharma hingegen ist ein vollautomatischer Hochdurchsatz-Analysator und dient vor allem zur TOC-Reinigungsvalidierung und summarischen Bestimmung von extrahierbaren organischen Stoffen aus Polymerverpackungen im pharmazeutischen Bereich.

Bildergalerie

Die TOC-/TN-Reinigungsvalidierung und die TOC-Reinstwasserprüfung kann gemäß der Pharmakopöen mittels Hochtemperaturverbrennung oder nasschemischen UV-Aufschluss erfolgen. Alle Systeme der Multi N/C Pharma-Serie verfügen über eine FDA-konforme Software, die laut Analytic Jena alle Datenintegritätsanforderungen der pharmazeutischen Industrie erfüllt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46195805)