Suchen

Vakuumbandfilter

Allrounder filtriert und entwässert rein mechanisch

| Redakteur: Tobias Hüser

Wer Wasch- und Prozesswässer in Kreislaufführungen einsetzt, für den soll der Vakuumbandfilter von Leiblein neue Standards setzen. Zum einen verursacht die rein mechanische Reinigung in vielen Fällen keine chemische Veränderung des Mediums, zum anderen wird bei diesem Filtertyp dank Vakuumunterstützung gegenüber hydrostatisch arbeitenden Anlagen eine höhere Durchsatzleistung bei gleichzeitig besserer Entwässerung des Filterkuchens erzielt. Dies ist auch ein wichtiges Argument bei der Entwässerung von Abwasser mit mineralischen Partikeln.

Firma zum Thema

Der Vakuumbandfilter führt durch Vakuumunterstützung und Edelstahlausführung zu hoher Effizienz bei Schlammentwässerung und Medienfiltrierung
Der Vakuumbandfilter führt durch Vakuumunterstützung und Edelstahlausführung zu hoher Effizienz bei Schlammentwässerung und Medienfiltrierung
(Bild: Leiblein)

Das Endlosfilterband mit Filtergewebe aus Edelstahl - optional auch in Kunststoff - wird als schräge Ebene geführt. Im unteren Bereich wird das Schmutzwasser über die gesamte Breite aufgenommen, im oberen Sektor erfolgt die Entwässerung. Hierbei hält das Filterband die Schmutzpartikel zurück, sodass sich mehr und mehr ein Filterkuchen aufbaut. Mit dem sich daraus ergebenden Anstieg des Durchflusswiderstands steigt gleichzeitig der Wasserspiegel des Mediums bis zu einem Niveau, bei dem der integrierte Schwimmschalter den Antrieb steuert.

Das Band mit Filterkuchen wird nach oben gezogen, der Sedimentteppich abgestreift, der sich unter Einfluss eines leichten Unterdrucks standfest bildet. Für dieses spezielle Milieu sorgt ein eingebauter Seitenkanalverdichter, der aus der Filterkammer ständig Luft absaugt. Den Filterkuchen nimmt ein Schlammbehälter auf. Um den Filterprozess fortzusetzen, wird das Edelstahlband mittels einer Bürstenwalze und einer Spüleinrichtung gereinigt. Gleichzeitig gleitet die saubere Filterebene am Bandende wieder in den Schmutzwasserbereich. Da noch kein Filterkuchen vorhanden ist, fließt das Wasser schneller ab, das Niveau sinkt und der Bandvorschub wird wieder unterbrochen.

Das Konstruktionsprinzip der schrägen Ebene in Verbindung mit der Vakuumunterstützung sorgt für eine hohe Filterkuchenentwässerung bei gesteigerter Durchsatzleistung. Zudem besteht der Filter aus Edelstahl, weshalb auch bei aggressiven Medien eine lange Lebensdauer gewährleistet ist.

Ifat: Halle A3, Stand 133

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44015601)