Farben-Herstellung Akzo Nobel eröffnet Großproduktion für Farben in England

Redakteur: Alexander Stark

Akzo Nobel hat seine neue Farbenproduktion im englischen Ashington offiziell in Betrieb genommen. Die Produktionsanlage mit einem Investitionsvolumen von über 100 Millionen Euro ist die größte Einzelinvestition des Unternehmensbereichs für dekorative Farben.

Firmen zum Thema

Mit der neuen Fabrikation verdoppelt Akzo Nobel seine Produktion von dekorativen Farben in Großbritannien.
Mit der neuen Fabrikation verdoppelt Akzo Nobel seine Produktion von dekorativen Farben in Großbritannien.
(Bild: Akzo Nobel/ Crest Photography)

Ashington/Großbritannien – Mit der neuen Produktionsstätte verdoppelt das Unternehmen seine Produktion in Großbritannien auf 200 Millionen Liter im Jahr. Auf einer Fläche von 100.000 m2 bietet der Standort Raum für weiteres Wachstum.

Das neue Werk nutzt verschiedene erneuerbare Energieträger wie Photovoltaik und Biomasse. Außerdem sorgt der hochautomatisierte Fertigungsprozess für Einsparungen bei Wasser, Abfall und Energie. Im Vergleich zu den mit dem neuen Produktionsstandort ersetzten Produktionen, soll sich dem Hersteller zufolge der CO2-Fußabdruck pro Liter Farbe um 50 % verringern.

Bildergalerie

Sämtliche Herstellungsprozesse innerhalb der Anlage werden über ein einziges integriertes Computersystem gesteuert. Jede Aktivität – von der Bestellung der Rohstoffe bis zum Versand der Fertigerzeugnisse — kann ohne weiteres Eingreifen abgewickelt werden. In der Produktion lassen sich Farben des gesamten Produktspektrums des Unternehmens herstellen.

Virtueller Rundgang durch die neue Anlage in Ashington.

(ID:44895726)