Suchen

Membranen-Produktion 3M baut Membranen-Produktion in Wuppertal aus

| Redakteur: M.A. Manja Wühr

3M stellt eine steigende Nachfrage nach Filtern für Blutreinigungsverfahren fest und will nun eine neue Produktionsanlage für Dialyse-Membranen an seinem Standort in Wuppertal bauen.

Firma zum Thema

Membranproduktion im Wuppertaler Werk von 3M
Membranproduktion im Wuppertaler Werk von 3M
(Bild: 3M)

Neuss – 3M plant bis Ende 2018 für über 36 Millionen Euro eine neue Produktionsanlage für Dialyse-Membranen am Standort Wuppertal zu bauen. Laut Unternehmen können mithilfe der von 3M entwickelten, automatisierten Anlage die Dialyse-Membranen kontinuierlich und in hoher Qualität produziert werden. Ziel sei es, die Kapazität der Fertigung von Dialyse-Membranen um 50 Prozent zu steigern. Erst im April hat das Unternehmen eine Investitionssumme von 25 Millionen Euro für Sanierungsarbeiten in Wuppertal bekannt gegeben.

Bildergalerie

Diese Steigerung wird notwendig, da aufgrund des wachsenden Wohlstandes weltweit Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Diabetes und Nierenversagen zunehmen und damit der Bedarf an Blutreinigungsverfahren steigt. Gleichzeitig erweitern immer mehr Länder die staatliche Gesundheitsversorgung um Dialyse-Leistungen. Ein weiterer Wachstumsmarkt für 3M ist die Heim-Dialyse: Statt dreimal die Woche in die Klinik zu fahren, bleiben die Patienten zunehmend zu Hause und behandeln sich selbst. Das bedeutet einen erheblichen Gewinn an Lebensqualität. Zudem können Patienten die Blutreinigung täglich durchführen. Das führt zu besseren klinischen Ergebnissen.

(ID:44172012)