Suchen

Qualitätsgemeinschaft Deutsche Bauchemie 2. QDB-Tagung im Zeichen der Betoninstandsetzung

Redakteur: Marion Henig

Betoninstandsetzung, Qualitätssicherung, Schadensprävention und Chromatreduzierung waren die Schwerpunkte der 2. Tagung der Qualitätsgemeinschaft Deutsche Bauchemie (QDB) am 13.November in Frankfurt.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Frankfurt – Norbert Schröter, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Bauchemie, und Dr. Michael Jung als QDB-Vorstandsvorsitzender äußerten sich in ihrer Begrüßung sehr zufrieden über die Resonanz. Die über 90 Teilnehmer der QDB-Tagung, und damit zehn Prozent mehr Teilnehmer als im vergangenen Jahr, kamen überwiegend aus der Industrie, aus Planungs- und Ingenieurbüros, von Behörden und Institutionen und aus dem Kreis der Sachverständigen.

Zu den wichtigsten Themen in der bauchemischen Branche zählt seit längerem schon das Thema Betoninstandsetzung. Es erhält durch das Ende der Koexistenzphase von nationaler (Betoninstandsetzungsrichtlinie) und europäischer Normierung (EN 1504) ab dem 1. Januar 2009 zusätzliche Aktualität.

Bildergalerie

Dr.-Ing. Heiko Lünser, im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg im Bereich Bauaufsicht tätig, stellte dar, wie Produkte und Systeme nach DIN EN 1504 derzeit im bauaufsichtlichen Regelwerk Berücksichtigung finden und thematisierte dabei gleich den zentralen Punkt, um den es in der Diskussion in Deutschland geht: „Was europäisch genormt wird, entspricht nicht dem, was vorher national genormt war.“ Anhand der DIN EN 1504 Teil 2 (Oberflächenschutzsysteme) machte er deutlich, wo die Technischen Spezifikationen für Produkte, die Restregelungen für Produkte und Systeme in den bauaufsichtlichen Regelwerken zu finden und wie sie zu handhaben sind. Den Abschluss seines Vortrags bildete eine Aufstellung der aktuell gültigen bauaufsichtlichen Regelungen für Bauprodukte zum Schutz und zur Instandsetzung von Betonbauteilen.

Instandsetzungsrichtlinie wird überarbeitet

Prof. Dr.-Ing. Michael Raupach (ibac, RWTH Aachen) knüpfte thematisch an und erläuterte die Einbindung der EN 1504 in die Instandsetzungsrichtlinie des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton (DAfStB), die derzeit überarbeitet wird. Der in Teil 9 der DIN EN 1504 beschriebene Weg vom „Bauwerkzustand“ zum „Bauprodukt“ enthält elf „Prinzipien“, die für Produkte zum Schutz und zur Instandsetzung von Betonbauteilen (SIB-Produkte) gelten.

(ID:280272)