Suchen

Vorwärtsosmose Vorwärtsosmose-Membransystem ermöglicht schonende Konzentration von Flüssigkeiten

Redakteur: Alexander Stark

Asahi Kasei hat ein neuartiges Membran-System für die hochgradige Konzentration von Flüssigkeiten entwickelt, das es ermöglicht, Flüssigkeiten ohne Erhitzung oder Überdruck zu dehydrieren. Das Unternehmen fertigt derzeit kleine und mittelgroße Geräte, die an Lebensmittel- und Pharmahersteller zur versuchsweisen Einführung ausgeliehen werden sollen. Die Kommerzialisierung soll im Jahr 2020 erfolgen.

Firmen zum Thema

Asahi Kasei hat auf Grundlage seiner bestehenden Membrantechnologie ein neues Vorwärtsosmosesystem entwickelt.
Asahi Kasei hat auf Grundlage seiner bestehenden Membrantechnologie ein neues Vorwärtsosmosesystem entwickelt.
(Bild: Asahi Kasei)

Tokio/Japan – Bestandteile von Lebensmitteln, Getränken und Arzneimitteln werden oft konzentriert, um die Zusammensetzung von Aromen, Aromen oder Wirkstoffen zu erhöhen und die Kosten für Versand und Lagerung zu senken. Destillation und Umkehrosmose, die herkömmlichen Konzentrationsmethoden, erfordern eine Erwärmung oder Druckerhöhung, die die Qualität vieler Komponenten beeinträchtigen kann. Asahi Kasei ist der Ansicht, dass das neu entwickelte FO-System solche Bestandteile unter Wahrung ihrer Qualität effizient und auf hohem Niveau konzentrieren kann.

Das japanische Unternehmen entwickelte das FO-System auf Basis seiner Membrantechnologie, die beispielsweise bei der Virusbeseitigung oder zur Wasseraufbereitung eingesetzt werden. Das neue System kommt ohne eine Erwärmung oder Druckerhöhung aus, erzielt aber auch eine dreimal höhere Konzentrationsrate als Umkehrosmose, erklärte das Unternehmen. Studien zeigten, dass das FO-System in der Lage sei, gebrühten Kaffee um den Faktor zehn zu konzentrieren und gleichzeitig den ursprünglichen Zustand der Aroma- und Geschmackskomponenten auch in Gegenwart fester Inhaltsstoffe zu erhalten.

Bildergalerie

(ID:45647644)