Suchen

Leitfaden

VDMA bietet Hilfestellung für Brand- und Explosionsschutz bei Entstaubungsanlagen

Der neue VDMA-Leitfaden unterstützt Hersteller und Betreiber bei der Wahl von Schutzmaßnahmen für die sichere Handhabung brennbarer Stäube und explosionsfähiger Staub/Luft-Gemische in Entstaubungsanlagen.

Firmen zum Thema

VDMA Leitfaden „Entstaubungsanlagen, Brand- und Explosionsschutz“
VDMA Leitfaden „Entstaubungsanlagen, Brand- und Explosionsschutz“
(Bild: VDMA)

Frankfurt – In Entstaubungsanlagen können Brand- und Explosionsereignisse auftreten, die häufig zu Personen- und Sachschäden sowie Betriebsausfällen führen. Der Arbeitskreis Entstaubungstechnik im VDMA veröffentlichte in der Vergangenheit bereits ein Einheitsblatt VDMA 24180 sowie ein Faltblatt zu diesem Thema. Darauf aufbauend, wurde durch den Arbeitskreis die Aktualisierung und Vereinheitlichung der Inhalte im neuen Leitfaden beschlossen.

Dieser Leitfaden kann sowohl dem Hersteller als auch dem Betreiber der Entstaubungsanlage bereits in der Auslegungsphase helfen, die richtigen Schutzmaßnahmen zur sicheren Handhabung brennbarer Stäube und im aufgewirbelten Zustand explosionsfähiger Staub/Luft-Gemische auszuwählen. Mittels Entscheidungsbaum führt er über einfache Abfragen zu den im konkreten Einzelfall erforderlichen Maßnahmen.

Der Leitfaden umfasst, neben den Entscheidungskriterien zum Brand- und Explosionsschutz, auch vorbeugende primäre und sekundäre Maßnahmen in Entstaubungsanlagen. Diese verhindern die Brennbarkeit von Staubablagerungen bzw. Explosionsfähigkeit von Staub/Luft-Gemischen und dienen zur Verminderung deren Entzündbarkeit.

Konstruktive Maßnahmen in Entstaubungsanlagen helfen, die Auswirkungen von Brand- und Explosionsereignissen auf ein unbedenkliches Maß für Mensch, Maschine, Umwelt und Betriebswirtschaft zu reduzieren.

Kostenloser Download des Leitfadens

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45856034)