Suchen

Tieftemperaturventile

Tieftemperaturventile mit geringer Wärmeleitung

| Redakteur: Gabriele Ilg

Das Regelventil Cold Flow 041000A von Flowserve zeichne sich durch ein modulares Design, einen erweiterten Nennweitenbereich von DN 25 bis DN 200 (1" bis 8"), Druckstufen PN 16 bis PN 100 (CL150-600) aus.

Firmen zum Thema

Die neuen Regelventile Cold Flow 041000A etablieren sich in Luftzerlegungsanlagen.
Die neuen Regelventile Cold Flow 041000A etablieren sich in Luftzerlegungsanlagen.
(Bild: Flowserve)

Zum Einsatz kommen die Ventile von Flowserve z.B. in Coldboxen von Luftzerlegungsanlagen, um im Tieftemperaturbereich bis -196 °C aus dem Rohstoff Luft Sauerstoff, Stickstoff, Argon und andere seltene Gase in reiner Form extrahieren zu können. Der Bedarf an derartigen Bestandteilen gewinnt in vielen Industrieprozessen zunehmend an Bedeutung. Dies gilt für typische Anwendungen in der LNG-Verflüssigung, LNG-Abfüllung sowie im Handling von flüssigem Stickstoff oder flüssigem Sauerstoff.

Das neue Kegel- und Kegelführungsdesign der Serie wurde im Hinblick auf eine geringe Wärmeleitung optimiert. Die Nennweiten DN25 (1") bis DN100 (4") sind als Top-Entry-Version ausgeführt, sodass Kegel und Sitz bei eingebautem und komplett isoliertem Ventil im Wartungsfall getauscht werden können. Somit werden Ausfallzeit und auch Wärmeeintrag deutlich reduziert.

Bildergalerie

Optional kann der Betreiber im Falle von Nicht-Sauerstoff-Anwendungen für das Garnitur-Design mit oder ohne Druckausgleich eine Weichsitz-Dichtung auswählen. Zur Antriebsauslegung stehen Kämmer Mehrfeder-Membranantriebe sowie ein Elektroantrieb zur Verfügung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46175255)