Suchen

Zahnradpumpe

Spezial-Zahnradpumpe für Pharma-Anwendungen in der Heiß-Schmelz-Extrusion

| Redakteur: Jörg Kempf

Für den Einsatz in Heiß-Schmelz-Extrusions (Hot Melt Extrusion)-Prozessen hat Maag eine spezielle Zahnradpumpe konzipiert und an das RCPE (Research Center Pharmaceutical Engineering) in Graz geliefert. Die Pumpe wird in der pharmazeutischen Herstellung von Mikropellets angewendet, wo hohe Drücke bis 250 bar benötigt werden.

Firma zum Thema

Maags Extrex PFS-Zahnradpumpe für Pharma-Anwendungen
Maags Extrex PFS-Zahnradpumpe für Pharma-Anwendungen
(Bild: Stefanie Kösling Fotografie/Maag)

Da die Pumpe als Stand-Alone-Unit in einer GMP-Umgebung betrieben wird, hat Maag speziell für den Pharma-Einsatz Wash-down-Getriebe und -Motoren eingesetzt. Die Edelstahl-Ausführung des Schaltschranks und Gestells vervollständigen die GMP-taugliche Pumpeneinheit.

Die Zusammenarbeit zwischen Maag und RCPE bezweckt primär die Entwicklung von innovativen Fertigungstechnologien für die Pharmaindustrie basierend auf der Hot Melt Extrusion. In diesem Bereich werden biokompatible Polymere für die Stabilisierung von Feststoff-Dispersionen für eine verbesserte API-Löslichkeit (Active Pharmaceutical Ingredient) verwendet. Da solche Polymere eine hohe Viskosität aufweisen, reicht der Druckaufbau des Extruders allein nicht für die nachfolgende Verarbeitung der Schmelze.

Zahnradpumpen sind prädestiniert für den Einsatz in pharmazeutischen Anwendungen bei Heiß-Schmelz-Extrusion. Darüber hinaus verbessern Zahnradpumpen mit hoher Förderkonstanz und anwendungsgerechter Konfiguration die Produktqualität erheblich. Dies wird durch strömungsgerechte Fließkanäle, gute Selbstreinigungseigenschaften und pulsationsarme Förderung auch bei hohen Differenzdrücken und minimale Temperaturerhöhung erreicht. Die hochwertige Edelstahlausführung und die anwendungsgerechte Konstruktions-/Bauweise erfüllen die Sicherheitsanforderungen für die Produktion von Arzneimitteln und Wirkstoffen sowie Lebensmitteln.

Durch die Zusammenarbeit des Anlagenherstellers Maag mit der Forschungseinrichtung RCPE eröffnen sich auch für Pharma-Hersteller neue Möglichkeiten zur zielgerichteten Entwicklung neuer Produkte, Anwendungen und Herstellverfahren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44619912)