Suchen

Hygienische Pumpe

Sorgt für mehr PS unter der Haube – stärkerer Motor für hygienische Pumpe

Die hygienische Pumpenbaureihe Gea Hilge Hygia erhielt ein Upgrade durch einen 45-Kilowatt-Motor. Dieser erweitert das Leistungsspektrum der Gea-Pumpe um 60 Prozent auf einen Volumenstrom von 180 Kubikmeter pro Stunde.

Firmen zum Thema

Gea ergänzt die Baureihe der Gea Hilge Hygia um einen 45-Kilowatt-Motor und erweitert damit das Leistungsspektrum der hygienischen Pumpe auf einen Volumenstrom von 180 Kubikmeter pro Stunde.
Gea ergänzt die Baureihe der Gea Hilge Hygia um einen 45-Kilowatt-Motor und erweitert damit das Leistungsspektrum der hygienischen Pumpe auf einen Volumenstrom von 180 Kubikmeter pro Stunde.
(Bild: Gea)

Die normalsaugende Kreiselpumpe Gea Hilge Hygia ist dank ihren elektropolierten Oberflächen, den hochwertigen Dichtungswerkstoffen und flexiblen Bauformen für Sterilanwendungen geeignet. Der Hersteller deckt das um 60 Prozent erweiterte Leistungsspektrum durch zwei Baugrößen ab und will so das Ersatzteilhandling vereinfachen.

Um die Reinigbarkeit für hygienisch sensible Anwendungen zu erleichtern, setzt Gea im produktberührten Bereich auf geschmiedete, tiefgezogene und gefräste Bauteile statt auf Guss. Die Gehäuse bestehen aus geschmiedetem CrNiMo (1.4404) und weisen eine poren- und lunkerfreie Oberfläche auf. Angepasst an den 45-Kilowatt-Motor ist die Welle und das Laufrad, die die höhere Kraft übertragen müssen, aus dem hochfesten Duplexstahl CrNiMo 1.4462 konzipiert.

Bildergalerie

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45963881)