Suchen

Funkkommunikation in der Wasserwirtschaft So verteilen Sie I/O-Signale über Funk und Zweidrahtleitungen im selben Netzwerk

Autor / Redakteur: Felix Lehmann / Dr. Jörg Kempf

Sollen in abgelegenen oder schwer erschließbaren Bereichen, z.B. in der Wasserwirtschaft, Messdaten und Systeminformationen erfasst und an eine zentrale Stelle übermittelt werden, bieten sich Funksysteme an. Modernisierer aufgemerkt: Besonders raffiniert ist die Kombination von leitungsgebundenem und drahtlosem Betrieb.

Firmen zum Thema

Wie kommen die Daten aus weit entfernten Pumpstationen in die Leitzentrale? Die Vorteile des speziell für Infrastruktur-Anwendungen entwickelten Radioline-Systems stehen hierfür nun auch bei einer bestehenden Kabelverbindung zur Verfügung. Die Kombi macht’s ...
Wie kommen die Daten aus weit entfernten Pumpstationen in die Leitzentrale? Die Vorteile des speziell für Infrastruktur-Anwendungen entwickelten Radioline-Systems stehen hierfür nun auch bei einer bestehenden Kabelverbindung zur Verfügung. Die Kombi macht’s ...
(Bild: Phoenix Contact)

In der Wasser-/Abwasseraufbereitung, z.B. bei der Modernisierung von Hochbehältern, Schieberkammern und Pumpstationen, fällt eine stetig steigende Daten- und Signalmenge an, die zentral gesteuert und ausgewertet werden muss. Entsprechende, meist weit verteilte Einrichtungen sind bestenfalls über wenige, in der Regel alte und oft ausgeschöpfte Datenleitungen mit der Leitzentrale vernetzt. Das Verlegen neuer Kabel zu den häufig mehrere Kilometer entfernt befindlichen Stationen gestaltet sich teuer oder ist teilweise gar nicht möglich.

Die gute Nachricht: Daten können über unterschiedliche Medien weitergeleitet werden. So lassen sich mit dem Funksystem Radioline von Phoenix Contact sowohl vorhandene Datenleitungen weiter verwenden als auch Funkstrecken in verschiedenen lizenzfreien Frequenzbändern aufbauen. Ein kombinierter leitungsgebundener und drahtloser Betrieb ist ebenfalls realisierbar.

Bildergalerie

Zur einfachen, flexiblen Verteilung der anfallenden I/O-Signale zwischen sämtlichen Teilnehmern erlaubt Radioline die Ankopplung von bis zu 99 Stationen über eine Zwei-Draht-Leitung. Die Daten werden dabei per RS-485-Kabelverbindung komplett ohne Software-Konfiguration ausgetauscht. Der Anwender muss nur die Kopfmodule über die gelbe RAD-ID eindeutig adressieren. Die maximale Ausdehnung eines RS-485-Netzwerks beträgt rund 1,2 km. Durch Einsatz von Repeatern oder Umsetzung der Daten auf Übertragungsmedien wie Ethernet, Lichtwellenleiter oder SHDSL wird die Reichweite beliebig erhöht.

Das Radioline-System, das sich an den besonderen Bedürfnissen industrieller Infrastruktur-Applikationen orientiert, basiert auf der proprietären Funktechnologie Trusted Wireless 2.0. Das System besteht aktuell aus vier Kopf- sowie acht unterschiedlichen Erweiterungsmodulen. Als Kopfmodul stehen drei lizenzfreie Funkköpfe für die weltweite Verwendung im 2,4-GHz-Frequenzband, die Nutzung in Europa im 868-MHz-Band sowie den Einsatz in den USA und Kanada im 900-MHz-Frequenzband zur Verfügung. Das vierte kabelgebundene Kopfmodul lässt sich über eine serielle RS-485-Schnittstelle in Zwei-DrahtAusführung in ein Funknetzwerk integrieren.

Bis zu 256 Signale pro Station

An jedes Kopfmodul kann der Anwender die jeweils benötigten I/O-Erweiterungsmodule anreihen. Diese bieten alle eine Kanal-zu-Kanal-Trennung und können per Hot-Swap auch im laufenden Betrieb getauscht werden. In einem Funknetzwerk ist der Betrieb von maximal 250 Stationen möglich, wobei sich jede Station um bis zu 32 I/O-Erweiterungsmodule ausbauen lässt. Die Erweiterungsmodule erlauben die Übertragung von digitalen, analogen oder Temperatursignalen. Aufgrund der verschiedenen Varianten mit vier, sechs oder sogar acht unabhängigen Kanälen pro Erweiterungsmodul ergeben sich so maximal 256 I/O-Signale pro Station. Wird es im 2,4-GHz-Frequenzband betrieben, überbrückt das Radioline-System Distanzen bis 5 km zwischen zwei Stationen, während sich die Entfernung im 868-MHz-Band auf 20 km und im 900-MHz-Band sogar auf 32 km erhöht.

(ID:44475165)