Suchen

Graphit- und Kohlenstoffherstellung SGL Carbon sichert sich Anteile an japanischem Graphitspezialisten

| Redakteur: Alexander Stark

SGL Carbon hat Anteile des japanischen Graphit- und Kohlenstoffspezialisten Tokai Carbon am Joint Venture SGL Tokai Process Technology (STPT) übernommen, das am asiatischen Markt agiert.

Firmen zum Thema

SGL Group fiber production
SGL Group fiber production
(Source: SGL Carbon)

Wiesbaden — Mit dem Closing werden die bislang von Tokai Carbon gehaltenen 49 % des Gemeinschaftsunternehmens an die SGL Carbon übergehen, gab das Unternehmen bekannt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Burkhard Straube, Leiter des Geschäftsbereichs Graphite Materials & Systems (GMS): „Mit der Übernahme der Anteile von Tokai Carbon reduzieren wir die Komplexität unserer globalen Organisationsstruktur und erlangen zudem größere Handlungsfreiheit für unser Process-Technology-Geschäft im asiatischen Markt. Gerade in den Bereichen industrielle Anwendungen und Chemie sehen wir durch die zunehmende Industrialisierung in verschiedenen Märkten Asiens gute Wachstumschancen.“

Fachkräftemangel in technischen Berufen verschärft sich (Bildergalerie Marktbarometer)
Bildergalerie mit 118 Bildern

An den drei Standorten Shanghai (China), Yamanashi (Japan) und Kyung Ki-Do (Südkorea) werden Produkte und Lösungen des Bereichs Process Technology (PT) hergestellt, zu denen komplette verfahrenstechnische System- und Prozesslösungen, Apparatetechnik, Equipment und Services sowie Produkte im Bereich Fluid-Handling zählen.

Konkrete Produkte sind beispielsweise Graphit-Wärmetauscher oder Destillationsapparate für die Energie- bzw. chemische Industrie. Zum Portfolio gehören aber auch PTFE-Produkte sowie Pumpen. Mit der Übernahme der Anteile des bisherigen Joint-Venture-Partners wird das Unternehmen voll in die Strukturen der Business Unit GMS integriert und unter dem Markennamen SGL Group firmieren.

(ID:44798043)