Suchen

Nachhaltige Omega-3-Fettsäure Richtfest der Algenöl-Produktionsanlage von Veramaris in den USA

Redakteur: Alexander Stark

Veramaris, das Gemeinschaftsunternehmen von DSM und Evonik, feierte kürzlich Richtfest beim Bau der neuen Produktionsstätte seiner Produktionsanlage für Omega-3-Öl aus Meeresalgen in Blair, Nebraska. Der Bau der 200 Millionen Dollar teuren Anlage schreitet planmäßig voran, gab das Unternehmen bekannt.

Firmen zum Thema

Veramaris, das Gemeinschaftsunternehmen von DSM und Evonik, hat auf der Baustelle der neuen Produktionsanlage in Blair, Nebraska, Richtfest gefeiert.
Veramaris, das Gemeinschaftsunternehmen von DSM und Evonik, hat auf der Baustelle der neuen Produktionsanlage in Blair, Nebraska, Richtfest gefeiert.
(Bild: Veramaris)

Blair/USA – Bis vor kurzem wurden die Omega-3-Fettsäuren Epa und DHA, die der Tierernährung zugesetzt wurden, fast ausschließlich aus dem Meer gewonnen. Zurzeit werden insgesamt 16 Millionen Tonnen Wildfisch zur Herstellung von Fischöl und Fischmehl gefangen. Mit Hilfe von natürlichen Meeresalgen will das Unternehmen dazu beitragen, die Lücke zwischen Angebot und Nachfrage für Omega-3-Epa und DHA zu schließen und gleichzeitig das marine Leben und die Artenvielfalt in den Ozeanen zu erhalten.

Kommerzielle Mengen an Algenöl sollen Mitte 2019 verfügbar sein. Pilotmengen werden bereits an ausgewählte Futtermittelproduzenten und Lachszüchter zur Marktentwicklung geliefert. Die anfängliche jährliche Produktionskapazität der Produktionsstätte in Nebraska wird rund 15 % des gesamten jährlichen Bedarfs an Epa und DHA der weltweiten Lachszuchtindustrie decken.

Veramaris verwendet in seinem Fermentationsprozess lokal erzeugten Zucker. Der verwendete Algenstamm Schizochytrium hat den Vorteil, gleich beide essentiellen Omega-3-Fettsäuren Epa und DHA zu liefern und das resultierende Öl hat eine Konzentration von mehr als 50 %. Die Produktionsstätte wird komplett abfallfrei sein.

Das hochkonzentrierte Algenöl von Veramaris wird es der Tierernährungsindustrie ermöglichen, mit der steigenden Nachfrage nach diesen beiden essentiellen Omega-3-Fettsäuren Schritt zu halten, ohne dabei auf Fischöl aus Wildfischbeständen angewiesen zu sein.

Das dort produzierte Algenöl sei die Antwort auf den Ruf der Industrie nach einer nachhaltigen Quelle der Omega-3-Fettsäuren Epa und DHA, erklärte Veramaris-CEO Karim Kurmaly. Die Herkunft aller in dem Prozess verwendeten Rohstoffe sei bekannt, was die Herstellung des Produktes vollkommen transparent mache.

Bildergalerie

(ID:45346427)