Suchen

Kunststoff-Paletten Recycelte Chemiepaletten weiterentwickelt

| Redakteur: Kristin Breunig

Ursprünglich für den Transport chemischer Güter konzipiert, ist die Chemiepalette mittlerweile auch in zahlreichen anderen Branchen beliebt. Cabka-IPS bringt nun mit der CP3 und CP9 eine containeroptimierte Variante auf den Markt.

Firmen zum Thema

Die containeroptimierte Chemiepalette CP3 von Cabka-IPS wurde für dynamische Traglasten von 1400 kg entwickelt.
Die containeroptimierte Chemiepalette CP3 von Cabka-IPS wurde für dynamische Traglasten von 1400 kg entwickelt.
(Bild: Cabka-IPS)

Die Kunststoff-Paletten der Typen CP3 und CP9 sind durch ihre Konstruktion leicht, stabil und schlagresistent. Die CP3 ist eine Drei-Kufen-Palette aus recyceltem Polyolefine mit den Maßen 1140 x 1140 mm Breite, 150 mm Höhe und einem Gewicht von etwa 12,5 kg. Die Palette wurde für eine dynamische Beladung von
1400 kg entwickelt.

Die CP9 gleicht bei einem Gewicht von 14 kg in ihrem Design weitgehend der CP3, es handelt sich hierbei allerdings um eine Doppeldeck-Palette, ebenfalls aus recyceltem Polyolefine. Diese sei aufgrund ihrer Konstruktion mit fünf Kufen noch stabiler als die CP3, teilt der Hersteller mit. Durch ihr Design eignet sie sich so vor allem zur Blockstapelung, da der Tragrahmen das Gewicht gut auf die darunterliegende Ladung verteile.

Bildergalerie

Fachpack: Halle 7, Stand 230

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46057060)