Antriebs- und Steuerungskomponenten Parker übernimmt Rectus

Redakteur: Jon Augestad

Parker Hannifin, Hersteller von Antriebs- und Steuerungskomponenten und Systemen, hat die Übernahme der Rectus, eines Herstellers von Schnellverschlusskupplungen und Produkten für verfahrenstechnische Anwendungen bekannt gegeben.

Firma zum Thema

Der neue Parker Katalog zeigt die Breite der Produkte im Netzwerk sämtlicher ParkerStores.
Der neue Parker Katalog zeigt die Breite der Produkte im Netzwerk sämtlicher ParkerStores.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Firma beschäftigt weltweit rund 380 Mitarbeiter am Firmensitz in Nussdorf, Deutschland sowie in den Werken der Marken „Nycoil“ in Randleman, North Carolina (USA), „TEMA“ im schwedischen Skövde sowie einigen internationalen Vertriebsniederlassungen. Die Umsätze der Rectus AG beliefen sich im Jahr 2006 auf rund 115 Millionen USD, weitere Einzelheiten der Transaktion wurden nicht veröffentlicht.

Schlagkräftige europäische Präsenz

Rectus wird innerhalb der Segmente „Industrial North America“ und „Industrial International“ in den weltweiten Geschäftsbereichs „Fluid Connectors“ (Fluid Verbindungselemente) integriert. Bob Bond, Präsident der Parker Fluid Connectors Group, sagte hierzu: “Rectus ergänzt Parker’s globale Präsenz im Markt für hydraulische und pneumatische Kupplungen und verschafft Parker eine starke und schlagkräftige europäische Präsenz. Die Produkte und Systeme des Unternehmens genießen einen sehr guten Ruf und sind über ein weit reichendes Vertriebsnetz verfügbar. Damit erweitern sie unsere Fähigkeit, unseren Kunden das umfassendste Paket an Produkten und Dienstleistungen in der Verbindungstechnik anzubieten. Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit unseren neuen Kollegen und die gemeinsame Nutzung der vielfältigen Synergien, die wir zum Vorteil unserer gemeinsamen Kundenbasis identifiziert haben”.

Weiterhin profitables Wachstum erwartet

Rectus-Inhaber und Vorstandsvorsitzender Peter Klein fügte hinzu: “Parker und Rectus blicken bereits seit zwei Jahrzehnten auf eine sich ständig erweiternde Geschäftsbeziehung zurück, zu der auch gemeinsame Produktentwicklung und Vertriebsaktivitäten gehören. Der Erfolg unserer bisherigen Zusammenarbeit in Verbindung mit Parkers Erfahrung in der erfolgreichen Integration übernommener Unternehmen sollte unseren Mitarbeitern und Kunden ein sehr gutes Gefühl in Bezug auf unsere gemeinsame Zukunft verschaffen. Wir erwarten als Teil von Parkers weltweiter Organisation auch weiterhin profitables Wachstum“.

(ID:206559)