Druckdrehfilter Neuer Druckdreh­filter – in kleiner Baugröße

Redakteur: Gabriele Ilg

Mit der kleinsten Baugröße RPF P01 präsentiert BHS Sonthofen eine kompakte, vollständig baugleiche Variante ihres bewährten Druckdrehfilters.

Firmen zum Thema

Druckdrehfilter vom Typ RPF P01 als Labor- und Pilotfilter für Versuchsreihen und zur Kleinmengenproduktion mit einer aktiven Filterfläche von 0,17 m²
Druckdrehfilter vom Typ RPF P01 als Labor- und Pilotfilter für Versuchsreihen und zur Kleinmengenproduktion mit einer aktiven Filterfläche von 0,17 m²
(Bild: BHS Sonthofen)

Der identische Aufbau gewährleiste – so BHS –die vollständige spätere Skalierung der Einstellungen auf größere Produktionsfilter und erlaube die Auslegung von Großproduktionen in chemischen und pharmazeutischen Anwendungen sowie in der Nahrungsmittelindustrie.

Die einzelnen verfahrenstechnischen Prozesse lassen sich individuell optimieren. Zudem führt das generelle Funktionsprinzip von BHS-Druckdrehfiltern zu einem extrem geringen Betriebsmitteleinsatz.

Das Anwendungsspektrum der Druckdrehfilter von BHS-Sonthofen umfasst u.a. Kunststoff-Vorprodukte, Pharmaprodukte, Farben und Pigmente sowie Celluloseprodukte.

Die Möglichkeit zur Gegenstrom-, Verdrängungs- und Kreislaufwäsche innerhalb des Filterkreislaufs erlaubt hier die chargenreine Produktion in Pharmaqualität. Druckdrehfilter kommen aber auch bei der Herstellung von Gewürzen, Zuckerersatzstoffen und Extraktionsverfahren in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz.

Labor- und Pilotfilter gibt es für alle BHS-Filtersysteme; sie können auch angemietet werden.

Achema: Halle 5,0, Stand C43

(ID:45191836)