Suchen

Differenzdruckmessumformer Messumformer für sehr hohe Drücke und Prozesstemperaturen

| Redakteur: Gabriele Ilg

Mit dem Pascal CI4350 bietet Labom einen Differenzdruckmessumformer an, der gleichzeitig Differenzdruck und statischen Druck anzeigen kann.

Firmen zum Thema

Der CI4350 eignet sich zur Messung von aggressiven Messstoffen oder bei hohen Prozesstemperaturen.
Der CI4350 eignet sich zur Messung von aggressiven Messstoffen oder bei hohen Prozesstemperaturen.
(Bild: Labom )

Der Differenzdruckmessumformer eignet sich zur Messung von aggressiven Messstoffen oder bei hohen Prozesstemperaturen. Der CI4350 ist mit einer Füllstandsoftware ausgerüstet und kann gleichzeitig Differenzdruck und statischen Druck anzeigen.

Wie alle Geräte der Ci4-Serie verfügt er über ein hochauflösendes Grafikdisplay, das umfangreiche Parametrierfunktionen sowie Simulations- und Diagnosefunktionen ermöglicht. Durch die intuitive Bedienung sowie die Quick-Setup-Funktion ist das Gerät sehr benutzerfreundlich.

Der maximale Betriebsdruck liegt in der Standardausfertigung bei 160 bar, optional sind jedoch bis zu 400 bar möglich. Bei den Prozesstemperaturen reicht der Messbereich von -90 °C bis zu 400 °C. Durch die Verwendung hochwertiger Werkstoffe ist der Messumformer auch für aggressive Medien ausgelegt: Die messstoffberührten Teile sind wahlweise aus Edelstahl, Tantal, Hastelloy oder PTFE gefertigt. Das robuste Gehäuse besteht aus Edelstahl. Das Gerät ist mit der Schutzart IP 65/67 ausgestattet, optional ist auch eine Schutzart von IP69K möglich. Die Referenzgenauigkeit liegt bei 0,07 % bei einer Langzeitstabilität von 0,1 % innerhalb von fünf Jahren. Der CI4350 hat 4…20 mA Ausgangssignal mit Hart-Protokoll.

Die Geräte der Pascal Ci4-Serie können mit zahlreichen Prozessanschlüssen ausgerüstet werden und sind dadurch in unterschiedlichen Bereichen der Prozessindustrie einsetzbar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46537312)