Suchen

Cyber-Angriff Lanxess von Hackern ausspioniert

Redakteur: MA Alexander Stark

Reporter von BR und NDR haben einen Fall von Industriespionage beim Chemieunternehmen Lanxess nachgewiesen. Hinter dem Cyber-Angriff soll den Recherchen zufolge eine Gruppe mit Verbindungen zum chinesischen Staat stecken.

Firmen zum Thema

Recherchen von BR und NDR zufolge wurde auch Lanxess Opfer der Winnti-Schadsoftware.
Recherchen von BR und NDR zufolge wurde auch Lanxess Opfer der Winnti-Schadsoftware.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Köln – Bereits im vergangenen Jahr haben Recherchen von NDR und BR Fälle von Industriespionage bei deutschen Dax-Unternehmen aufgedeckt. Nach neuesten Erkenntnissen soll auch Lanxess Opfer der Gruppe mit dem Namen Winnti geworden sein. Den Reporten gegenüber bestätigte das Unternehmen den Hackerangriff. Demnach sei die Schadsoftware in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres identifiziert worden. Es seien aber keine geschäftsrelevanten sensiblen Daten in signifikantem Umfang abgeflossen. Der Zwischenfall wurden Lanxess zufolge an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.

Die Reporter gehen davon aus, dass Lanxess - wie auch andere Unternehmen - über Jahre ausspioniert wurden. Dies hätten Untersuchungen der Schadsoftware ergeben.

(ID:46341428)