Suchen

Ex-Schutz / Sicherheitstechnik Konformitätserklärung nach Atex 100a

| Redakteur: Redaktion PROCESS

Nach wie vor besteht allgemeine Unsicherheit darüber, welche Armaturen und Antriebe unter welchen Bedingungen in den Anwendungsbereich der Atex 100a fallen. Crane Flow liefert eine Reihe von weich- und metallisch-dichtenden Absperr- und Rückschlagklappen mit einer Konformitätsbescheinigung nach Richtlinie 94/9/EG:

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Nach wie vor besteht allgemeine Unsicherheit darüber, welche Armaturen und Antriebe unter welchen Bedingungen in den Anwendungsbereich der Atex 100a fallen. Crane Flow liefert eine Reihe von weich- und metallisch-dichtenden Absperr- und Rückschlagklappen mit einer Konformitätsbescheinigung nach Richtlinie 94/9/EG:

  • Centerline-Absperrklappen Serie 200,
  • Centerline-Absperrklappen Serie RS,
  • Flowseal-Absperrklappen Serie MS,
  • Single-Chek I-Rückschlagklappen Serie CV.

Die Konformitätserklärung gilt für die Gehäuse aus Grauguss (GG und GGG), Stahlguss und Edelstahl; Sitz aus EPDM (elektrisch leitfähig), NBR (Buna-N, elektrisch leitfähig); Klappenscheibe aus Edelstahl, Aluminiumbronze und Stahl vernickelt. Wichtig ist in diesem Zusammenhang: Auch alle diesen Armaturen beigestellten Antriebe verfügen über eine vom Zulieferer ausgestellte Konformitätserklärung; dies gilt ebenfalls für angebaute elektrische Bauteile. Um die Anforderungen der Richtlinie 94/9/EG erfüllen zu können, war eine Gefahrenanalyse durchzuführen. Dabei müssen alle in der Richtlinie genannten Zündquellen betrachtet werden. Bei nicht-elektrisch betätigten Armaturen sind dies: mechanisch erzeugte Funken, heiße Oberflächen und elektrostatische Entladung. Bei elektrisch betätigten Armaturen sind es entsprechend mechanisch/elektrisch erzeugte Funken, heiße Oberflächen und wiederum die potenzielle elektrostatische Entladung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 119994)