Worldwide China Indien

Kunststoff-Chemienormpumpe

Gemacht für Extreme: Chemie-Normpumpen aus Kunststoff überzeugen

| Autor / Redakteur: Dominik Stephan* / Dominik Stephan

Heavy-Duty-Chemienormpumpe aus Kunststoff überzeugt in der Süßstoff-Produktion
Heavy-Duty-Chemienormpumpe aus Kunststoff überzeugt in der Süßstoff-Produktion (Bild: Stübbe/ ©Jag_cz – stock.adobe.com)

Sicher und zuverlässig: Heavy-Duty-Chemienormpumpe aus Kunststoff überzeugt in der Süßstoff-Produktion – Zuverlässig auch zähe Medien fördern – dafür braucht es echte Pumpen-Schwerathleten. Wenn es dann aber noch klebrig wird, ist Ausdauer und Standfestigkeit genauso gefragt wie hohe Volumenströme und hohe Drücke.

Süß und klebrig: Was Kinder und natürlich auch manche Erwachsenen in Entzücken versetzt, sorgt bei Anlagenbauern für Kopfzerbrechen. Wenn zähe Flüssigkeiten Pumpen und Dichtungen verkleben, kommen Standardlösungen schnell an ihre Grenzen. Der Einsatz von Schmiermitteln gestaltet sich im sensiblen Food-Bereich naturgemäß schwierig. Kurzum, auch wenn man bei Süßstoffen nicht direkt an Sporternährung denkt, sind zur Förderung der anspruchsvollen Medien echte Pumpenschwerathleten gefragt.

So auch bei Hyet Sweet: Das Unternehmen fertigt in Gravelines, an der nordfranzösischen Kanalküste, natürliche und künstliche Süßstoffe, die überwiegend in Nahrungsmitteln, Getränken, Milcherzeug­nissen und Pharmaprodukten verwendet werden. Darunter auch Aspartam – ein Süßstoff, der nur für bestimmte Lebensmittel zugelassen ist. Die Verwendung reicht von Süßigkeiten über Diätkost bis zu Getränken und kalorienreduzierten Lebensmitteln. Durch die starke Süßkraft, die etwa 200-mal größer ist als die von Zucker, wird es in Produkten in nur geringen Mengen verwendet.

Aspartam wird hauptsächlich von zwei natürlich vorkommenden Aminosäuren abgeleitet, die chemisch kombiniert werden. Obwohl seine Bestandteile – Asparaginsäure, Phenylalanin und Methanol – in vielen Lebensmitteln natürlich vorkommen, ist ein aufwändiges Syntheseverfahren nötig. Dann steht am Ende des Produktionsprozesses Aspartam als weißes, hochreines Kristallpulver. Die Aufreinigung des Süßstoffes erfolgt dabei über mehrere Reaktionsschritte in drei Stufen mithilfe eines speziellen Kristallisierungsverfahrens und abgestimmter Separationstechnik. Zwischen der Stufe eins und zwei versorgt eine Zirkulationspumpe einen Fallfilmverdampfer, um den Wasseranteil im Produkt soweit wie möglich zu verringern. Nach einer exakt definierten Zeitdauer, wird das auf diese Weise um 2,6-fach aufkonzentrierte Zwischenprodukt in die nächste Stufe geleitet.

Pumpen-Dialog zwischen digitalen Tools und analogem Alltag stehen im Mittelpunkt der Förderprozess-Foren (9. und 20. November 2019). Einen Rückblick finden Sie hier

Pumpen-Forum 2018 – zwischen digitalen Tools und analogem Pumpen-Alltag

Pumpen

Pumpen-Forum 2018 – zwischen digitalen Tools und analogem Pumpen-Alltag

11.12.18 - Pumpen sind in der industriellen Produktion das oft zitierte „Herz“, ohne das buchstäblich nichts läuft. Warum geht das Management in vielen Unternehmen aber so herzlos mit diesem wichtigen Asset um? Geschulte Pumpen-Kardiologen sind eine zunehmend rare Spezies. Löst die Pumpe 4.0 dieses Dilemma? Nicht immer, wie auf dem Pumpen-Forum 2018 zu erfahren war. lesen

Dauerläufer gesucht

Da die Pumpe am Anfang der Prozesskette eingesetzt wird, sind Pumpen-Spezialisten mit echten Dauerläuferqualitäten gefordert, erklären die Projektverantwortlichen – immerhin läuft die Produktion in Gravelines rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. Da führen Produktionsausfälle oder Störungen schnell zu hohen betriebswirtschaftlichen Kosten. Also ist Höchstleistung gefordert: Deswegen entschlossen sich die Anlagenplaner bei Hyet dazu, die existierende Pumpe durch eine robuste Heavy-Duty-Pumpe der X-Class des Herstellers Stübbe zu ersetzen: Jetzt kommt im Herzstück des Produktionsprozesses der Pumpen- Kraftsportler NXHE 125-80-200 zum Einsatz, um das benötigte Spitzenvolumen von 65 m3/h auf 16 m Förderhöhe sicherzustellen.

Die Pumpe zirkuliert ein Gemisch aus Aspartam mit 270 g/l Feststoffanteil und Methanol bei einer Temperatur von 60 °C. Da das Medium zum Verkleben der Gleitringdichtung auf der Produktseite neigt, muss die Dichtung in irgendeiner Weise gespült werden, erklären die Pumpenexperten. Da aber kein Sperrwasser ins Fördermedium gelangen darf, kommt die von Stübbe entwickelte, auf die neue Pumpe zugeschnittene doppeltwirkende Gleitringdichtung UV3 zum Einsatz. Bei diesem High-End-Produkt handelt es sich um eine hochdruckfeste, robuste befederte Dichtung, wie sie in der Rauchgas-Entschwefelung eingesetzt wird.

Im Gegensatz zu universellen Doppeldichtungen hat die UV3 keine engen Spalten oder Toträume, was sie bestens für den Einsatz für verklebende oder feststoffbeladene Medien geeignet macht. Hyet Sweet ist nicht nur begeistert von der Sicherheit und Zuverlässigkeit der neuen Pumpe, sondern auch von der fachkundigen Beratung bei komplexen Anwendungen. „Wir sind mit der Wahl unseres Pumpenlieferanten sehr zufrieden und freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit“, so das Fazit des Süßstoff-Spezialisten. Für Extreme gebaut, süßen Herausforderungen gewachsen: So wird der Einsatz in Gravelines zum klaren Punktsieg.

Ergänzendes zum Thema
 
Warum die Pumpe von morgen Daten braucht
Magnetgekuppelte Kunststoff-Kreiselpumpen im Heavy-Duty-Einsatz

Kunststoff-Kreiselpumpe

Magnetgekuppelte Kunststoff-Kreiselpumpen im Heavy-Duty-Einsatz

03.03.14 - Natronlauge, Schwefelsäure, Phosphorsäure, Salpetersäure, Essigsäure oder Ameisensäure in Konzentrationen bis 99 Prozent: In der Chemieindustrie wird Pumpen viel abverlangt. Bei CG Chemikalien in Laatzen ist man stolz darauf, Pumpen an ihre Grenzen zu bringen. Die magnetgekuppelten Kunststoff-Kreiselpumpen von ASV Stübbe haben den Härtetest bestanden. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45693007 / Pumpen)