Suchen

Kapazitätserweiterung

Evonik nimmt Anlagenkomplex für pyrogene Kieselsäure in Antwerpen in Betrieb

| Redakteur: Alexander Stark

Ein neuer Evonik-Anlagenkomplex zur Produktion von pyrogener Kieselsäure in Antwerpen ist in Betrieb. Damit will das Spezialchemieunternehmen die hohe Nachfrage nach pyrogenen Kieselsäuren (Silica) bedienen.

Firmen zum Thema

Die neue Anlage für pyrogene Kieselsäure am Standort von Evonik in Antwerpen ist gestartet.
Die neue Anlage für pyrogene Kieselsäure am Standort von Evonik in Antwerpen ist gestartet.
( Bild: Evonik )

Essen; Antwerpen/Belgien – Das Spezialchemieunternehmen Evonik hat einen hohen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag die Erweiterung des Anlagenkomplex für die Produktion von pyrogener Kieselsäure der Marke Aerosil in Antwerpen investiert. Neben dem wachsenden Markt für pyrogene hydrophile Kieselsäure steigt auch die Nachfrage nach speziellen hydrophoben Kieselsäuren. Entsprechend wurde die bestehende Anlage in Antwerpen so erweitert, dass pyrogene hydrophile Kieselsäure durch eine spezielle Nachbehandlung hydrophobe Eigenschaften annimmt. Das Unternehmen produziert somit jetzt an einem zweiten Standort in Europa, neben Rheinfelden, hydrophobes Aerosil und bedient auch damit eine weitere hohe Nachfrage. Harald Schwager, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes, erklärte, dass sein Unternehmen für das Silica-Geschäft eine klare Wachstumsstrategie verfolge und die Erweiterung eine Reaktion auf die steigende Nachfrage nach dem Material sei.

Internationaler Großanlagenbau ProjeX-DB ist eine Datenbank für den internationalen Großanlagenbau. Mit über 6.400 Projekteinträgen, einem variablen Preissystem und einer benutzerfreundlichen Oberfläche erleichtert ProjeX-DB auch ihren Arbeitsalltag. Profitieren Sie von den Benefits und registrieren Sie sich für die Demo-Version.

Silica gehört zu den Smart Materials und damit zu einem der vier strategischen Wachstumskerne des Spezialchemieunternehmens mit überdurchschnittlichem Marktwachstum. Es wird erwartet, dass der globale Markt für pyrogene Kieselsäuren mit mehr als 4 % pro Jahr wächst und damit stärker als die Weltwirtschaft. Typische Anwendungen sind Farben und Lacke, moderne Klebstoffsysteme, transparente Silikone sowie nicht brennbare Hochleistungsisolationsmaterialien.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45997358)