BioSafe-Modul Elektrodeionisationsmodul mit integrierter Membranstufe

Redakteur: Gabriele Ilg

Anbieter zum Thema

Die überarbeitete Version von Septron BioSafe gewährleistet ein hohes Maß an mikrobiologischer Sicherheit in Reinstwassersystemen. Der Einsatz in Osmotron-Erzeugeranlagen stellt eine zuverlässige Variante für die Produktion von Highly Purified Water (HPW) dar. (Bild: Christ Aqua Pharma & Biotech)
Die überarbeitete Version von Septron BioSafe gewährleistet ein hohes Maß an mikrobiologischer Sicherheit in Reinstwassersystemen. Der Einsatz in Osmotron-Erzeugeranlagen stellt eine zuverlässige Variante für die Produktion von Highly Purified Water (HPW) dar. (Bild: Christ Aqua Pharma & Biotech)

Die überarbeitete Version des Septron BioSafe-Moduls von Christ gewährt ein hohes Maß an mikrobiologischer Sicherheit in Reinstwassersystemen bei gesteigerter Energieeffizienz. Das Update weist eine optimierte Heißwasser-Sanitisierbarkeit auf. Dies war u.a. durch die Harmonisierung der eingesetzten Materialien möglich: Mithilfe des aus den Septron-Modulen bewährten Epoxidharzes im Aufbau der Ul-trafiltrationseinheit wurde die Anzahl der verwendeten Werkstoffe minimiert – bei gleichzeitigem Ausschluss von Totzonen. Neu ist eine kleine Version, die in Kombination mit einer vorgeschalteten Umkehrosmose zuverlässig die Produktion von 300 bis 650 l/h Reinstwasser pro Modul in HPW-Qualität mit Keimzahlen von ≤10 KBE/100 ml und Endotoxin <0,25 EU/ml ermöglicht. Sie gibt es als Kaltwasserausführung sowie in der Heißwasser sanitisierbaren Variante. Die Module lassen sich an bestehenden Sys-temen nachrüsten.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:24321280)