Suchen

Durchflussmessung Durchflussmesser für verschmutzte Medien

| Redakteur: Kristin Breunig

Thermische Gas-Durchflussmesser reagieren sehr empfindlich auf Verschmutzungen. Anders ist das bei Durchflussmessern der Deltaflow C-Baureihe von Systec.

Firmen zum Thema

Der Differenzdruck-Durchflussmesser Deltaflow C muss nur alle fünf Jahre kalibriert werden und verspricht so einen reduzierten Wartungsaufwand.
Der Differenzdruck-Durchflussmesser Deltaflow C muss nur alle fünf Jahre kalibriert werden und verspricht so einen reduzierten Wartungsaufwand.
(Bild: Systec Controls)

Die Durchflussmesser decken einen Einsatzbereich bis 14 bar und 160 °C bereits ab 10 g/min ab und sind nach oben für praktisch alle Rohrdimensionen und Durchflüsse einsetzbar, so der Hersteller. Die Deltaflow C ist kurzfristig lieferbar und wegen der geringen Variantenzahl für eine wirtschaftliche, kundenseitige Lagerhaltung geeignet.

Unempfindlich gegenüber Ölresten, Abrieb und geringfügigem Kondensatanfall messen diese von Systec Controls entwickelten Flowmeter den Massenstrom bis zu 2000 mal pro Sekunde.

Das Messprinzip der Deltaflow C-Einstecksonde und der Deltaflow C-Venturi basiert auf dem Differenzdruckprinzip. Um präzise Messungen trotz Veränderungen von Prozessdaten zu gewährleisten, erfolgt automatisch eine Kompensation durch die genauen, integrierten Temperatur- und Drucksensoren. Die Genauigkeit liegt bei der preiswerten Standardausführung bei vier Prozent, die Präzisionsausführung liefert Genauigkeiten besser zwei Prozent.

Das empfohlene Re-Kalibrierintervall dieser Differenzdruck-Durchflussmesser beträgt fünf Jahre. So sollen Anlagenstillstand, personeller Einsatz und Wartungskosten reduziert werden.

(ID:45812737)