Suchen

Herausforderungen der Digitalisierung Digitale Transformation: Mit diesen Hemmnissen kämpft die Chemieindustrie

| Autor / Redakteur: Nadine Oesterwind / Wolfgang Ernhofer

Hohe Kapitalintensität, starke Rohstoffabhängigkeit und die Gesetze der Chemie: Die Bedingungen der chemischen Industrie sind einzigartig und unterscheiden die Brache deutlich von anderen. Auch im Hinblick auf die digitale Transformation stehen die Chemieunternehmen vor individuellen Herausforderungen und Problemen.

Firmen zum Thema

Die digitale Transformation ist für die Chemieindustrie unumgänglich.
Die digitale Transformation ist für die Chemieindustrie unumgänglich.
(Bild: gemeinfrei / Pixabay )

Die digitale Transformation der Industrie ist unumgänglich. Die Digitalisierung bietet Unternehmen der Chemieindustrie aber die Möglichkeit, ihr Geschäftssystem weniger dem Zufall zu überlassen und berechenbarer zu machen. Vor allem die Relevanz von Technologien, die Prozessoptimierungen und Effizienzsteigerungen ermöglichen, ist für die Branche besonders hoch.

Doch wo sehen die Manager der Chemieunternehmen die größten Hemmnisse der digitalen Transformation ihrer Branche? KMPG hatte dazu 75 Geschäftsführer, Inhaber, Vorstandsvorsitzende sowie Abteilungsleiter über den Stand der digitalen Transformation in ihrem Unternehmen interviewt.

Den Teufelskreis durchbrechen – das ist ein Fazit der Befragung der Wirtschaftsprüfer. Denn es fehlt den Chemieunternehmen nicht nur an Geld. Eine Schwachstelle sei auch fehlendes Know-how zur Beurteilung von Technologiepotenzialen. 37 % der Befragten gaben an, dass dies ein Hemmnis der digitalen Transformation ist. Ebenfalls 37 % sehen den Mangel an qualifizierten Fachkräften als Hindernis.

Das größte Hemmnis sei nach wie vor der Mangel an Budget. Fast 50 % der Interviewpartner gaben dies als eine Herausforderung der Digitalisierung ihres Industriesektors an. Den fehlenden Glauben an die digitale Transformation könnte der ausschlaggebende Grund für die mangelnde Bereitstellung von Budget sein.

Doch wie lässt sich die Digitalisierung effizient umsetzten und wo fängt man am besten an? Im Zuge der Prozessoptimierungen und Effizienzsteigerungen durch zunehmend digitalisierte Prozesse sind vor allem digitale Anlagen, Simulationstechnik sowie vollautonome Logistik essentielle Bausteine. Der erste Schritt in dem Transformationsprozess sei die Analyse der eigenen Position und Möglichkeiten des Unternehmens sowie die Identifizierung der individuell optimalen Strategie.

* Die Autorin ist Mitarbeiterin bei PROCESS.

(ID:46297369)