Worldwide China Indien

Personalwechsel

Daniel Koch wird neuer NRW-Chef bei Covestro

| Redakteur: Alexander Stark

Dr. Daniel Koch wird ab 1. Juli neuer NRW-Standortleiter bei Covestro.
Dr. Daniel Koch wird ab 1. Juli neuer NRW-Standortleiter bei Covestro. (Bild: Covestro)

Der bisherige Geschäftsführer von Covestro (Thailand) Company und Standortleiter Map Ta Phut (Thailand), Dr. Daniel Koch, wird ab 1. Juli 2018 die Nachfolge von Dr. Klaus Jaeger als Leiter der NRW-Werke bei Covestro antreten.

Leverkusen – Daniel Koch arbeitet bereits seit rund 20 Jahren im Unternehmen mit Erfahrungen in der Produktions- und Betriebsleitung in China, Thailand und Belgien. Der neue NRW-Chef sagte, dass unter seiner Leitung der Kurs der drei Produktionsstandorten in NRW gehalten werden, der global eingeschlagen wurde. Der Standortverbund soll zukunftsweisende und nachhaltige Ideen, insbesondere im Bereich der Industrie 4.0, weiter vorantreiben.

Ebenfalls wichtig sei Koch dabei der offene Austausch und die Zusammenarbeit mit den lokalen Stakeholdern, der Presse und den Anwohnern an den NRW-Standorten. Nach seinen Worten soll das durch Transparenz und eine enge Zusammenarbeit mit den Nachbarn im Produktionsumfeld des Unternehmens geschehen. Dazu gehöre auch, dass man Gelegenheiten schaffen, sich kennenzulernen. Entsprechende Events seien dafür bereits in Planung, so Koch.

Sein Vorgänger Dr. Klaus Jaeger wird künftig die globale Leitung der Polycarbonat-Produktion und -Technologie aus China heraus übernehmen.

Neuer Produktionsleiter in Uerdingen

Einen weiteren Wechsel im NRW-Management gab es in Krefeld-Uerdingen. Dr. Sven Michael Hansen hat die Produktionsleitung von Covestro am Standort übernommen. Hansen wird damit Nachfolger von Dr. Jürgen Meyn, der sieben Jahre lang als Leiter der Produktion in Uerdingen tätig war.

Sven Michael Hansen war zuletzt bei Covestro global für die Produktsicherheit sowie die Einhaltung chemikalienrechtlicher Vorschriften zuständig. Zudem war er zuvor in leitender Position in der Isocyanat-Produktion in China und Leverkusen tätig. Zwischen 1999 und 2002 hat er in Krefeld-Uerdingen bereits als Forscher und Projekt-Manager in der Verfahrenstechnik gearbeitet.

Covestro setzt auf Sauerstoffverzehrkathode beim Bau einer Chlor-Produktion

Groß-Anlage in Spanien

Covestro setzt auf Sauerstoffverzehrkathode beim Bau einer Chlor-Produktion

19.06.18 - Der Werkstoffhersteller Covestro plant den Bau einer eigenen Chlor-Produktion am spanischen Standort Tarragona und setzt dabei auf ein nachhaltiges Herstellungsverfahren. Zum Einsatz kommen soll die so genannte Sauerstoffverzehrkathoden-Technologie, die im Vergleich zum üblichen Verfahren rund ein Viertel weniger Energie verbrauchen soll. In Tarragona baut das Unternehmen die erste großtechnische Anlage, die rein auf dieser Technik beruht. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45375887 / Management)