Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

China Market Insider China erlebt größte ausländische Investition in Wasserstoff-Industrie

Autor / Redakteur: Henrik Bork / Wolfgang Ernhofer

American Air Products, einer der weltgrößten Produzenten von Wasserstoff, hat seine erste erste Anlage zur Produktion von Flüssigwasserstoff in China eröffnet. Mit einer Investition von rund einer Milliarde Dollar (rund 890 Millionen Euro) beteiligt sich der Konzern am Aufbau eines Wasserstoff-Energie-Projekts in Jiaxing Haiyan in der Provinz Zhejiang.

Firmen zum Thema

Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet PROCESS regelmäßig über den chinesischen Chemie- und Pharmamarkt.
Mit dem Format „China Market Insider“ berichtet PROCESS regelmäßig über den chinesischen Chemie- und Pharmamarkt.
(Bild: ©sezerozger - stock.adobe.com)

Peking/China – Das Timing könnte kaum besser sein, hat doch Chinas Regierung erst während der diesjährigen Sitzung des Nationalen Volkskongresses in Peking erstmals die Förderung der Wasserstoff-Industrie und auch der Produktion von Brennstoffzellen in ihrem offiziellen Entwicklungsplan festgeschrieben. Auch die Verortung der neuen Anlage von Air Products ist strategisch klug gewählt: Die bevölkerungsreiche Provinz Zhejiang in der Nähe von Shanghai ist eine der Gegenden mit der höchsten Nachfrage nach Wasserstoff in China.

„Das Flussdelta des Jangtsekiang ist nicht nur eine wichtige Quelle für Gas, sondern auch ein wichtiger Markt. Haiyan liegt im Kern des Jangtse-Deltas, und eine Investition an diesem Ort ist von großer Bedeutung für unser Unternehmen“, sagte Feng Yan, der Vizevorsitzende von Air Products China. An dem Standort wird Schritt für Schritt ein integrierter Wasserstoff-Komplex mit Produktion, Lagerung, Transport-Hubs, Brennstoffzellen-Produktion und Wasserstoff-Tankstellen für kommunale Nutzfahrzeuge und Personenwagen entstehen. Es ist ein von der Zentrale in Peking gefördertes Pilotprojekt der Provinz Zhejiang zum Aufbau einer nationalen Wasserstoff-Industrie in China. Im April dieses Jahres ist Wasserstoff auch erstmals in Chinas neues Energiegesetz aufgenommen worden, gleichberechtigt mit anderen Energiequellen wie Kohle, Öl, Gas, Atomenergie, Wind- und Wasserkraft, Sonnenenergie und der Gewinnung von Energie aus Biomasse, Erdwärme, Gezeiten oder Hitzequellen.