Suchen

KI in der Erzförderung BASF will mit strategischer Partnerschaft die Digitalisierung im Bergbau beschleunigen

| Redakteur: MA Alexander Stark

Der Chemiekonzern BASF und Intelli Sense.io haben eine exklusive Partnerschaft angekündigt. Die beiden Unternehmen wollen ihre Kompetenzen in den Bereichen Mineralverarbeitung, chemische Erzaufbereitung und industrielle KI-Technologie zusammenführen.

Firmen zum Thema

Sam G. Bose, CEO Intelli Sense.io, und Damien Caby, Senior Vice President BASF Oilfield Chemicals & Mining Solutions, geben die strategische Partnerschaft BASF Intelligent Mine powered by Intelli Sense.io bekannt.
Sam G. Bose, CEO Intelli Sense.io, und Damien Caby, Senior Vice President BASF Oilfield Chemicals & Mining Solutions, geben die strategische Partnerschaft BASF Intelligent Mine powered by Intelli Sense.io bekannt.
(Bild: BASF)

Ludwigshafen; Cambridge/UK – Unter dem Titel „BASF Intelligent Mine powered by Intelli Sense.io" bieten BASF und Intelli Sense.io künftig KI-Lösungen, die das Know-how des Chemieunternehmens in den Bereichen Mineralverarbeitung und Chemie kombiniert. Das Angebot soll es ermöglichen, den Minenbetrieb effizienter, nachhaltiger und sicherer zu gestalten.

Bei der Lösung handelt es sich dem Unternehmen zufolge um eine flexible, in Echtzeit arbeitende Entscheidungsplattform, die für einzelne Standorte in der Regel innerhalb von drei Monaten konfiguriert werden kann. Jeder Minenprozess wie Zerkleinerung, Eindickung, Flotation und Rückstandsentsorgung werde durch eine Optimization as a Service (OaaS) Applikation unterstützt, die die zukünftige Leistungsfähigkeit errechnet, simuliert und prozessspezifische Empfehlungen zur Erkenntnisgewinnung und Optimierung liefert. Durch die Verknüpfung mehrerer OaaS-Applikationen sollen Kunden in der Lage sein, ihre Effizienz über die gesamte Wertschöpfungskette, von der Mine bis zur Vermarktung, zu steigern.

Der Fernzugriff auf den Minenbetrieb ermöglicht, rund um die Uhr, Einblicke in die betriebliche und finanzielle Leistungsfähigkeit der Mine. Die Prozessexperten von BASF stehen für die Unterstützung in Echtzeit zur Verfügung. Darüber hinaus kann das integrierte Simulationstool genutzt werden, um alternative Betriebsbedingungen zu testen, das Personal zu schulen und nicht-invasive "Was-wäre-wenn"-Szenarien zu simulieren.

Die BASF Intelligent Mine powered by Intelli Sense.io liefert KI-Lösungen für die Erzaufbereitung, ergänzt durch die chemische und mineralverarbeitende Expertise von BASF.
Die BASF Intelligent Mine powered by Intelli Sense.io liefert KI-Lösungen für die Erzaufbereitung, ergänzt durch die chemische und mineralverarbeitende Expertise von BASF.
(Bild: BASF)

Die KI-Lösungen basieren auf einer hybriden Cloud-Architektur, die sowohl Vor-Ort- als auch Cloud-Implementierungen ermöglicht, um Partnern aus der Bergbauindustrie bei der Beschleunigung der Digitalisierungsbestrebungen in ihren Betrieben zu unterstützen.

Der erste Anwender der Intelligent Mine, Image Resources, meldet bereits vielversprechende Ergebnisse nach der Implementierung der Intelligent Mine für den Mineralsandbereich. Die Lösung könne die Präzision und Effizienz der Prozesssteuerung positiv beeinflussen und den Nettoprofit aussagekräftig verbessern, so Patrick Mutz, Image Resources Managing Director.

(ID:46730603)