Suchen

Track and Trace Alles unter Kontrolle mit Track and Trace-Lösungen für die Pharmaindustrie

Redakteur: Frank Jablonski

In der Pharmaindustrie können gefälschte Produkte und Verwechslungen tödliche Folgen haben. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an Rückverfolgbarkeit und Fälschungssicherheit bei Medikamenten.

Firmen zum Thema

In der Pharmaindustrie sind die Anforderungen an Rückverfolgbarkeit und Fälschungssicherheit bei Medikamenten sehr hoch. Spezielle Track and Trace-Anlagen prüfen und dokumentieren die gekennzeichneten Produkte.
In der Pharmaindustrie sind die Anforderungen an Rückverfolgbarkeit und Fälschungssicherheit bei Medikamenten sehr hoch. Spezielle Track and Trace-Anlagen prüfen und dokumentieren die gekennzeichneten Produkte.
( Archiv: Vogel Business Media )

Scharlatane gab es in der Gesundheitsbranche schon immer – doch seit es das Internet gibt, strömt eine wahre Flut von gefälschten Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln über die Verbraucher ein. Als Antwort darauf steigen die Anforderungen an Rückverfolgbarkeit und Fälschungssicherheit von Pharma-Verpackungen. Auch die unterschiedlichen Gesetzgeber, wie die FDA (Food and Drug Administration), IFAH (International Federation for Animal Health), EFPIA (European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations) sowie die Gesetzgeber in der EU haben entsprechende Vorstellungen entwickelt.

Geprüfte Sicherheit

Von unterschiedlichen Anlagenbauern werden mittlerweile spezielle Track and Trace-Anlagen entwickelt, die eine zuverlässige Bedruckung mit dem iJet von Bluhm Systeme ermöglichen und gleichzeitig eine lückenlose Überprüfung und Dokumentation der gekennzeichneten Produkte in der Verpackungsanlage ermöglichen. Dabei werden die Verpackungseinheiten zunächst mit Echtzeit-Informationen, variablen Daten oder Datamatrix nach GS1-Standard gekennzeichnet. Die aufgedruckten Informationen machen aus der Verpackung dann ein Unikat. Dadurch kann das Produkt an jedem Punkt der Lieferkette eindeutig identifiziert und sicher erkannt werden.

Bildergalerie

Der Ablauf sieht folgendermaßen aus: Ist der Kennzeichnungsvorgang abgeschlossen, werden die Daten mittels einer integrierten Kamera auf Richtigkeit und perfekte Lesbarkeit hin verifiziert. Verpackungen, die die Prüfung bestehen, laufen im Endverpackungsprozess weiter; alle anderen werden automatisch ausgeschleust. Gleichzeitig wird das Prüf-Ergebnis mit den Daten in einer Datenbank gespeichert und ist auch zu einem späteren Zeitpunkt noch abrufbar und nachvollziehbar. Auch eine Validierung der Kennzeichnungssysteme gemäß bestehender Richtlinien ist möglich.

Hightech-Codiertechnik – ohne Risiken und Nebenwirkungen

Im Zuge der Qualitätssicherung müssen die innerhalb einer Track & Trace Anlage implementierten Kennzeichnungssysteme absolut präzise und zuverlässig arbeiten. Schließlich müssen Texte und Codes in der optischen Kontrolle einwandfrei lesbar sein.

Mit den thermischen Inkjet-Systemen iJet, Compactline 2.5 und Cube von Bluhm Systeme stehen gleich drei Kennzeichnungssysteme zur Verfügung, die den anspruchsvollen Sicherheits-, Druck- und Geschwindigkeits-Anforderungen in der pharmazeutischen Industrie gerecht werden. Die Codierer lassen sich problemlos in Verpackungsanlagen integrieren. Sie sind klein und in der Lage, alle geforderten Codes und Informationen zu drucken.

Besonders stolz ist man beim Hersteller auf das Datenmanagement. Und ein weiteres Highlight, die Druckqualität, ist dank lizenzierter Hewlett-Packard Tintentechnologie mit bis zu 600 dpi besonders gut lesbar, so der Hersteller. Je nach eingesetztem System sind ein- oder x-zeilige Drucke in Höhen von bis zu 12,5 mm bzw. 25 mm möglich.

Bluhm Systeme bietet darüber hinaus auch Etikettier-Systeme für die indirekte Produktkennzeichnung, die sich ebenfalls problemlos in weiterführende Verpackungsanlagen implementieren lassen. Das Angebot umfasst neben Standard- und Palettenetikettierern auch RFID-Lösungen die alle optimal drucken, spenden, beschreiben, prüfen und kontrollieren.

Beste Voraussetzungen für eine sichere Erfassung und Rückverfolgung von pharmazeutischen Produkten innerhalb der Produktionskette – von der Blisterverpackung über die Faltschachtel bis hin zur Sammel- und Umverpackung und Palette.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:319048)