Suchen

Akquisition

Trinseo erwirbt Produktionsanlagen für Latexbindemittel von Dow in Rheinmünster

Trinseo hat eine endgültige Vereinbarung mit Dow über den Erwerb von Latexproduktionsanlagen und der dazugehörigen Infrastruktur in Rheinmünster unterzeichnet. Der Kaufpreis für die Transaktion beträgt rund 40 Millionen Euro in Form von Pensionsverpflichtungen für übernommene Mitarbeiter.

Firmen zum Thema

Trinseo übernimmt die Latexproduktionsanlagen und die dazugehörigen Infrastruktur von Dow in Rheinmünster.
Trinseo übernimmt die Latexproduktionsanlagen und die dazugehörigen Infrastruktur von Dow in Rheinmünster.
(Bild: The Dow Chemical Company)

Berwyn/USA – Die Transaktion umfasst die vollständige Übernahme und operative Kontrolle sowohl der Latexproduktionsanlagen in Rheinmünster als auch der Infrastruktur- und Serviceverträge am Standort. Auch die rund 114 Mitarbeiter werden voraussichtlich von Dow zu Trinseo wechseln. Der Abschluss der Übernahme wird für die zweite Jahreshälfte 2019 erwartet, nachdem die Zustimmung der Europäischen Union und die üblichen Abschlussbedingungen vorliegen.

Die Akquisition ist Teil der Bestrebungen von Trinseo, sein Latexbindemittelgeschäft auszubauen, insbesondere für Anwendungen in der Klebstoff- und Bauindustrie sowie für Spezialpapiere. Nach den Worten von Frank Bozich, Präsident und CEO, ermöglicht die Übernahme die Produktion einer größeren Produktvielfalt. Hayati Yarkadas, Senior Vice President und Business President, Performance Materials, ergänzt, dass der Standort für zukünftige Erweiterungen gut gerüstet sei, da hier bereits das globale Forschungs- und Entwicklungszentrum für Latexbindemittel angesiedelt sei und er für viele europäische Kunden zentral gelegen sei.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45900809)