Suchen

Stellventil Stellventil hat Feststoffe und Kavitation im Griff

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Firmen zum Thema

Das Stellventil Multi-Z beherrscht Feststoffe, hohe Druckdifferenzen und vermeidet Kavitation. (Bild: Flowserve Essen)
Das Stellventil Multi-Z beherrscht Feststoffe, hohe Druckdifferenzen und vermeidet Kavitation. (Bild: Flowserve Essen)

Das Multi-Z-Ventil aus der Reihe der Kämmer-Ventile von Flowserve Essen wird verwendet, wenn im Medium Feststoffe auftreten und die Möglichkeit einer Kavitationsbildung besteht. Zudem ist das Mehrstufenventil in der Lage, große Druckdifferenzen über eine mehrstufige Entspannung abzubauen. Je nach Ausführung darf die Größe der Feststoffe bis zu 13 mm betragen. Die Ventile sind in den unterschiedlichsten Materialen und Anschlussarten in den Nennweiten DN25 bis DN300 und Druckstufen von PN40 bis PN250 in Durchgangs- oder Eckform lieferbar. Diese Druckstufen ermöglichen z.B. einen maximalen Druckabbau von 250 bis auf 1 bar. Die Werkstoffpalette reicht von C- über CrNi- bis hin zu Cr-Mo-Stählen und Nickel-basislegierungen. Es gibt zwei Antriebsalternativen, einen Membran-Edelstahlantrieb (KP) für Zuluftdrücke bis 6 bar oder ein doppelt wirkender Kolbenan-trieb (Valtek VL) aus Aluminium für Drücke bis 12 bar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 24913730)