Vakuumpumpen Smarter und effizienter: Vakuumpumpen können mehr

Quelle: Pressemitteilung

Anbieter zum Thema

Die neue GHS VSD+ Vakuumpumpenreihe von Atlas Copco will eine intelligente Vernetzung von Vakuumpumpe und Prozess ermöglichen und setzt dafür auf kleine Baugrößen und große Konnektivität.

Die neue GHS 1402 - 2002 VSD+ von Atlas Copco bietet  Effizienz durch Design
Die neue GHS 1402 - 2002 VSD+ von Atlas Copco bietet Effizienz durch Design
(Bild: Atlas Copco )

Mit der GHS 1402 bis 2002 VSD+ bringt der Vakuumhersteller Atlas Copco die neue drehzahlgeregelte Schraubenpumpe in drei Saugvermögensklassen heraus. In Grobvakuumanwendungen liefern die öleingespritzten Pumpen ein kontinuierlich hohes Saugvermögen – von Atmosphärendruck bis zum Enddruck.Verglichen mit dem Vorgänger haben die Modelle GHS 1402, GHS 1602 und GHS 2002 VSD+ eine bessere Vakuumleistungen, eine 15 Prozent kleinere Stellfläche und längere Wartungsintervalle.

Die neue Schraubenspindelpumpe soll mit einer Kombination des Neos-Umrichters mit Sollwertsteuerung auch zur Energieeinsparung beitragen, indem sie exakt das Saugvermögen liefert, das für den jeweiligen Prozess erforderlich ist. Darüber hinaus hilft ein Energierückgewinnungssystem, bis zu 80 Prozent der Energie in Form von Warmwasser zurückzugewinnen. Das spart nicht nur Kosten und Wasser, sondern führt auch zu geringeren CO2-Emissionen.

Dazu kommt die Integration des Atlas Copco Hex@-Controllers, der eine hohe Vakuumleistung und Benutzerfreundlichkeit gewährleisten soll. Über die Steuerung können die Nutzer die Parameter der Pumpen von jedem Smartphone, Laptop, PC oder Tablet über einen Webbrowser ortsunabhängig visualisieren und einstellen. So lassen sich die Vakuumpumpen noch gezielter und nachhaltiger für die jeweiligen Anwendungen konfigurieren. Weitere smarte Funktionalitäten reichen von intelligenter Zeitplanung über Abpumpoptimierung bis hin zur Leckerkennung.

(ID:48424387)